Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

IPPEN.MEDIA
+
Das Logo von IPPEN.MEDIA.

„Ergebnis, das uns sehr freut und anspornt“

IPPEN.MEDIA mit 323 Mio. Visits erstmals im IVW-Ranking vertreten

Erstmals wird eine der größten deutschen Nachrichtenplattformen im IVW-Ranking aufgeführt. Mehr als die Hälfte der deutschen Online Nutzer surft auf IPPEN.MEDIA. Das macht die neue Dachmarke aller digitalen Aktivitäten der Mediengruppe Ippen und ihrer Partner für Advertiser im Super-Wahljahr zu einem spannenden Umfeld. 

Das Ergebnis von IPPEN.MEDIA im IVW-Ranking resultiert aus der klaren Fokussierung auf drei Faktoren: Wachstum, Meinungspluralismus und technologische Innovationsführerschaft.

In den vergangenen Jahren hat IPPEN.MEDIA auf Wachstum gesetzt. Insgesamt verfügt das Netzwerk derzeit über 6 Zentralredaktionen an 8 Standorten. Hinzu kommen 12 Standorte von Partnern.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Wachstums-Strategie von 31 Mio. Visits im Januar 2015 auf heute 323 Mio. Visits gewachsen sind“, sagt Geschäftsführer Benjamin Marx.

Die Mediengruppe Ippen zeichnet sich seit jeher durch einen einzigartigen Meinungspluralismus aus, wodurch sie stark in der Gesellschaft verwurzelt ist. Zum Redaktionsnetzwerk gehören rund 50 große wie kleine Online Portale - von bekannten Marken wie der Frankfurter Rundschau, dem Münchner Merkur über BuzzFeed Germany bis hin zum Fehmarnschen Tageblatt oder der Leine-Deister-Zeitung.

„Unsere Mission ist es, dem vielstimmigen Journalismus eine Zukunft zu bieten. Nur aus der kritischen Auseinandersetzung verschiedener Positionen ergibt sich der demokratische Dialog,“ so Markus Knall, Chefredakteur der IPPEN.MEDIA Zentralredaktion & kress Digital-Chefredakteur des Jahres 2020.

Als eine der größten Nachrichtenplattformen in Deutschland erreicht IPPEN.MEDIA mit ihrer Online Reichweite alleine über die Hälfte der deutschen Onlinenutzer (AGOF 2018).

„Mit der Marke IPPEN.MEDIA bieten wir eine Plattform, die verlegerische Tradition mit technologischer Expertise erfolgreich verbindet. Das IVW-Ranking bestätigt unseren zukunftsorientierten Weg. Bei der erstmaligen Ausweisung unter IPPEN.MEDIA sind wir sofort in die Top 10 aller Webseiten und in die Top 5 aller Newsseiten in Deutschland eingestiegen. Ein Ergebnis, das uns sehr freut und anspornt“, so Jan Ippen, Geschäftsführer von IPPEN.MEDIA.

Über IPPEN.MEDIA

IPPEN.MEDIA ist die neue Dachmarke aller digitalen Aktivitäten der Mediengruppe Ippen und ihrer Partner. Als eine der größten Nachrichtenplattformen Deutschlands vereint IPPEN.MEDIA Online-Expertenwissen mit der Erfahrung eines klassischen Verlags. Monatlich erreicht sie 323 Millionen Visits und mehr als die Hälfte der deutschen Onlinenutzer. Die größten Portale im Portfolio von IPPEN.MEDIA sind Merkur.de, tz.de und fr.de – das kleinste Portal ist fehmarn24.de.

Zu IPPEN.MEDIA gehören außerdem die Unternehmen Ippen Digital und Ippen Digital Media. Ippen Digital, 2007 in München gegründet, hat die Ippen Digital Plattform entwickelt, mit der regionale Medienhäuser einen Rundum-Service für Online-Publishing in den Bereichen Redaktion, Technik, Data und Sales erhalten. Die wichtigsten Tätigkeitsfelder dabei sind Data Science, Software Development, Business Development, User Experience, Portalmanagement und Suchmaschinenoptimierung. Ippen Digital Media besteht seit 2011 und ist die Fachagentur für Content Marketing und Content Strategie mit Sitz in München.

Hinweis: Das IVW-Ranking weist 288.514.392 Visits aus. Darin nicht enthalten sind aufgrund einer technischen Umstellung die Daten für den Zeitraum 01.01.2021-04.01.2021. Werden diese addiert, ergibt sich eine Gesamtzahl von 323 Mio. Visits.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare