Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht auf der Plateau vor dem Kölner Dom.
+
In Köln liegt die Inzidenz bei über 200 (Symbolbild)

Corona-Lage

Inzidenz in Großstadt steigt – ein Stadtteil über 400

Die Inzidenz steigt. Doch es gibt regional große Unterschiede. Bestes Beispiel? Köln. Die Inzidenz in den Stadtteilen schwankt zwischen 48,5 und 409,1.

Köln – Die Corona-Lage in Köln* spitzt sich zu. Aktuell liegt der Wert bei über 200 (Stand: 12. November). In einzelnen Stadtteilen ist die Inzidenz sogar noch höher. Der Spitzenreiter knackt sogar die 400er Marke, während der Inzidenz-Held bei 48,5 liegt.
24RHEIN* erklärt die Inzidenz-Unterschiede in Köln.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Inzidenz in Köln entwickelt. Noch am Vortag feierten tausende Menschen den Start in den Kölner Karneval*. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare