Indonesien

Seltener Sumatra-Elefant ohne Stoßzähne tot aufgefunden

Auf der indonesischen Insel Sumatra ist einer der seltenen Sumatra-Elefanten tot aufgefunden worden - ohne seine Stoßzähne. Das etwa 40 Jahre alte männliche Tier wurde offenbar Opfer von Wilderern, wie die regionale Naturschutzbehörde am Mittwoch mitteilte. Nach Angaben der Tierschutzorganisation WWF gibt es inzwischen weniger als 3000 Sumatra-Elefanten.

Der Kadaver des massigen Tiers wurde zufällig von Waldarbeitern entdeckt, die in der Provinz Riau zugange waren. Vermutet wird, dass der Elefant bereits vergangene Woche getötet wurde. Die Wilderei gehört zu den schlimmsten Gefahren für Sumatra-Elefanten. Für das Elfenbein werden teils horrende Preise gezahlt. Zudem trägt die Rodung der Wälder dazu bei, dass es immer weniger Tiere werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion