Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Impfung
+
Statt mit Corona-Impfstoff wurden die Menschen mit Salzwasser geimpft. (Symbolfoto)

Pandemie

Corona-Betrug in Indien: 2500 Menschen bekommen Salzwasser statt Impfstoff

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

In Indien ist es zu einem Corona-Betrug im großen Stil gekommen. Zahlreiche Menschen erhielten eine Dosis Salzwasser.

Mumbai – In Indien sind rund 2.500 Menschen einem Impfbetrug zum Opfer gefallen. Ihnen wurde Salzwasser statt Corona*-Impfstoff* injiziert. Der Betrug fiel auf, da den „Geimpften“ die Impfausweise auffällig erschienen.

Mittlerweile wurden verantwortliche Ärzte und medizinische Mitarbeitende festgenommen, wie CNN berichtet. Vishal Thakur, ein hochrangiger Polizeibeamter, erklärte, dass viele der Impfungen zwischen Ende Mai und Anfang Juni nahe Mumbai durchgeführt wurden. Die Ärzte sollen bis zu 28.000 US-Dollar mit den gefälschten Impfungen verdient haben. Bezahlt wurde offenbar in bar, vor Ort. (tu) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare