Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Impfpflicht für Lehrkräfte
+
Elternvertreter fordern eine Impfpflicht für Lehrkräfte an Schulen. (Symbolbild)

Corona-Regeln

Impfpflicht an Schulen: Elternvertretungen fordern härtere Corona-Maßnahmen

  • Andreas Apetz
    VonAndreas Apetz
    schließen

Elternvertretungen fordern härtere Corona-Maßnahmen an Schulen. Eine davon soll die Impfpflicht für Lehrkräfte sein.

Berlin – Die Wintermonate stehen an. Hinsichtlich des letzten Jahres ist über den Winter wieder mit einem starken Anstieg der Coronafälle zu rechnen. Im November 2020 explodierten die Fallzahlen und läuteten den bisher härtesten Lockdown des Landes ein.

Unter den Corona-Maßnahmen litten Jugendliche besonders. Die Schulen blieben leer und der Unterricht wurde in das digitale Klassenzimmer verlegt. Derzeit findet Unterricht – soweit es möglich ist – unter „normalen“ Bedingungen statt. Doch die Infektionszahlen steigen wieder und Elternvertretungen und Patientenschutzorganisationen sehen sich nun in der Pflicht zu reagieren. Sie fordern härtere Corona-Maßnahmen an Schulen für die kommende Winterzeit.

Corona-Maßnahmen an Schulen: Elternvertretungen fordern Impfpflicht für Lehrkräfte

Im Mittelpunkt der Forderungen stehen Lehrkräfte. Ines Weber, Vorstandsmitglied des Bundeselternrats, verlangte eine Impfpflicht alle für Lehrerinnen und Lehrer. Diese müsse von der Bundesregierung „bundeseinheitlich gesetzlich festgeschrieben werden“, erklärte Weber in einem Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Außerdem müsse verhindert werden, dass gesamte Schulklassen in Quarantäne gingen oder Schulen geschlossen aufgrund von Corona-Ausbrüchen würden. Doch der Verband für Bildung und Erziehung hatte die Forderungen nach einer Impfpflicht für Lehrkräfte bereits vor mehreren Monaten abgelehnt. Gewerkschaftschef Udo Beckmann verwies im Juli darauf, dass die Berufsgruppe überwiegend geimpft sei, die Impfquote liege teilweise bei 90 Prozent. Die Bundesregierung lehnt Impfpflichten grundsätzlich ab.

Derzeit gibt es keine bundesweiten Corona-Regelungen für Schulen. Die Maßnahmen in Lehreinrichtungen sind Ländersache. Bislang galt jedoch in den meisten Bundesländern Maskenpflicht an Schulen. Diese wurde in letzter Zeit vielerorts gelockert. Wöchentliche Corona-Tests für ungeimpfte Schüler:innen gibt es allerdings weiterhin in allen Bundesländern.

Auch SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach verwies zuletzt auf die Gefahren der „kalten Jahreszeit“ hin. Weder Durchseuchung der Kinder noch ständig Quarantäne seien akzeptabel, schrieb Lauterbach auf Twitter. „Beste Lösung ist daher: 2x testen pro Woche. Wenn 1 Kind positiv: 5 Tage morgens alle Kinder testen. Nur Schnelltests“, schlug der SPD-Abgeordnete vor.

Impfpflichten können in Deutschland zwar durchgesetzt werden, sind aber äußerst selten. Ein Beispiel ist der vorgeschriebene Immunisierungsnachweis für Masern für Kinder, die Kitas oder Schulen besuchen sollen. In diesem Fall sind auch Lehrkräfte von der Impfpflicht betroffen. Dem Infektionsschutzgesetz zufolge kann das Bundesgesundheitsministerium anordnen, „dass bedrohte Teile der Bevölkerung“ an Schutzimpfungen teilzunehmen haben.

Aus Sicht einiger Kritikerinnen und Kritiker verletze eine Impf-Vorschrift jedoch das Deutsche Grundgesetz. Auch im Falle der Masern-Impfpflicht wird häufig die Meinung vertreten, dass sie ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit sei. (aa/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare