1. Startseite
  2. Panorama

HVV: Ab heute gilt FFP2-Maskenpflicht in Bus und Bahn – VHH wollen außerdem Busse aufrüsten

Erstellt:

Kommentare

3G in der Bahn
In Bus und Bahn gilt jetzt in Hamburg eine FFP2-Maskenpflicht. (Symbolbild) © Oliver Berg/dpa

In den Fahrzeugen des Hamburger Verkehrsverbunds gilt jetzt die verschärfte Maskenpflicht für FFP2-Masken. Sie schützen besser vor Ansteckung. Außerdem soll es bald Filter in Bussen geben. 

Hamburg – Ab heute, 15. Januar, tritt die neue Corona-Eindämmungsverordnung in Kraft. Auch in Hamburg wird sie umgesetzt und beinhaltet unter anderen eine verschärfte Maskenpflicht für Bus und Bahn. Fahrgäste müssen nun FFP2-Masken tragen.
Warum die FFP2-Masken sicherer sind als medizinische Masken, erklärt 24hamburg.de hier.

Mit ihrer erhöhten Filterwirkung schützen FFP2-Masken den Träger noch besser vor Corona-Viren. Insbesondere wegen der hochansteckenden Omikron-Variante und den steigenden Infektionszahlen in Hamburg hält die Verkehrsbehörde die neue Regelung für sinnvoll.

Für Kinder bis 6 Jahren gilt aber weiterhin keine Maskenpflicht und für Kinder bis 13 Jahren reicht auch eine medizinische Maske aus. Außerdem wollen die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH) demnächst noch weitere Luftfilter in ihre Busse und Hochbahnen einbauen, die die Corona-Viren absondern sollen. 85 Prozent der 1.700 Fahrzeuge haben die Filter bereits, bis Sommer sollen alle Busse damit ausgestattet sein. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare