Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann hält einen kleinen Hund auf dem Arm
+
Aus dem Abfluss gerettet: Nach dem ungewöhnlichen Abenteuer ist das Duo unzertrennlich.

Er wäre beinahe verhungert

Hund im Abflusskanal von Mann mit Herz gerettet und adoptiert

Ein armer Hund im Abflusskanal war mutterseelenallein und wäre fast verhungert – doch ein Mann rettet ihn und gibt ihm ein neues, liebevolles Zuhause.

Kalifornien – Ein Mann findet gemeinsam mit seiner Freundin einen verängstigten Hund im Abflusskanal festsitzen. Der arme Vierbeiner war total verdreckt und saß zitternd in einer Ecke. Seit längerer Zeit musste das kleine Fellknäuel ohne Nahrung und Wasser ausharren und wer weiß, wie hoch die Überlebenschancen auf Dauer ausgesehen hätten. Doch der Mann befreit den Hund sofort und macht ihn nach einem ärztlichen Check-up zu seinem neuen Haustier.

Wie der Mann den Hund aus dem Abflusskanal rettete und wie es dem Kleinen nun geht, verrät Ihnen kreiszeitung.de*

Auch Vierbeiner werden für uns Menschen oft zu Helden: Husky Hel rettete einem Baby im Gebüsch das Leben und Hund Henry rettete einem Baby mit Atemstillstand das Leben*.*kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare