Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Band „Höhner“ um Sänger Henning Krautmacher (M) steht während des Live-Karnevalsprogramm „Mer looße üch nit allein“ in der leeren Lanxess-Arena auf der Bühne.
+
Die „Höhner-Weihnachtstour“ muss aufgrund der Coronafälle teilweise ausfallen (Symbolbild)

Mehrere Konzerte betroffen

Mehrere Höhner haben Corona: Was passiert mit der „Höhner-Weihnachtstour“?

Bei der Band Höhner gibt es mehrere Corona-Fälle. Die „Höhner-Weihnachtstour“ kann darum nicht wie geplant stattfinden. Dennoch gibt es erste gute Nachrichten.

Köln – Fast die Hälfte der Bandmitglieder der Höhner wurde aktuell positiv auf das Coronavirus* getestet. Neben Sänger Henning Krautmacher hat es Gitarrist Edin „Ede“ Colic und Schlagzeuger Micki Schläger erwischt. Und auch die anderen Bandmitglieder sind in Quarantäne. Dabei wollte die Kultband aus Köln* eigentlich gerade in ganz Deutschland Konzerte geben. Erste Auftritte der „Höhner-Weihnachtstour“ sind bereits ausgefallen.
24RHEIN* verrät, welche weiteren Konzerte abgesagt werden müssen.

Doch für die Höhner-Fans gibt es auch gute Nachrichten. Schwere Verläufe haben Henning, Ede und Micki glücklicherweise nicht. „Dank der Impfung haben sie sehr milde Symptome“, wie Höhner-Sprecher Jürgen Hoppe verrät. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare