Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehrmänner stehen auf einer überfluteten Straße
+
Das Unwetter sorgt auch im Südwesten für Schäden (Symbolbild).

Drama der Wassermassen

Hochwasser-Chaos trifft Baden-Württemberg: 17-Jähriger stürzt in Gully

  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Mehrere Gemeinden im Kreis Lörrach wurden von der Unwetter-Katastrophe stark getroffen. Die örtliche Feuerwehr hat den öffentlichen Notstand verhängt.

Lörrach - Ganz Deutschland wurde in den vergangenen Tagen von schlimmen Unwettern und Starkregen heimgesucht. Auch im Landkreis Lörrach haben in der vergangenen Nacht Wassermengen ihr Unwesen getrieben. Einzelne Orte sind nicht mehr passierbar und zahlreiche Keller stehen unter Wasser. Ein 17-Jähriger wurde von den Wassermassen in einen Gully gezogen. Die Lörracher Feuerwehr hat angesichts der dramatischen Entwicklungen den öffentlichen Notstand ausgerufen. Wie BW24* berichtet, sorgt das Unwetter-Chaos in Baden-Württemberg für Verhängung des öffentlichen Notstands.

Regen in Deutschland: Arten und Mengen an Niederschlag (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare