Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Logo vom Discounter Lidl an einem Mast.
+
Lidl spendet 10 Millionen Euro für die Opfer der Flutkatastrophe.

Discounter zeigt Herz

Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe: Lidl spendet 10 Millionen Euro

Abertausende Unternehmen und Bürger beteiligen sich an Hilfen für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz und NRW. Auch Lidl macht mit und spendet 10 Millionen Euro.

Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind die Aufräumarbeiten in vollem Gänge. Aus ganz Deutschland reisen Helfer und Einsatzkräfte an, um den Betroffenen unter die Arme zu greifen und die Häuser und Straßen von Schlamm und Schutt zu befreien. Zusätzlich spenden all jenen, die nicht vor Ort ihren Beitrag leisten können, abertausende an Euros, Kleidung und Hilfsmitteln.

Auch große Unternehmen wie Lidl, Opel, OBI und Co. leisten nun ihren Beitrag. Während bei Deutschlands größter Heimwerkerkette Obi Hilfsorganisationen in den betroffenen Regionen sich Schaufeln und anderes Material kostenlos abholen können und Opel all jenen, die ihr Auto in den Fluten verloren haben, ein kostenloses Ersatzfahrzeug zur Verfügung stellt, spendet Lidl zehn Millionen Euro. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare