Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Remembrance Day

Herzogin Kates Pin: Darum schmückt sie sich mit Mohnblumen

  • Annemarie Göbbel
    VonAnnemarie Göbbel
    schließen

Herzogin Kate und Prinz William nahmen an der alljährlichen Tradition am britischen Remembrance Day teil. Queen Elizabeth II. blieb dem „Mohnblumen-Tag“ fern.

London – Seit dem Ende des Ersten Weltkrieges wird im Commonwealth traditionell der Remembrance Day gefeiert, der an gefallene Streitkräfte erinnert. Während in Deutschland der Volkstrauertag und in den USA der Veterans Day begangen wurde, trugen alle Royals zum Gedenken Mohnblumen-Anstecker. Herzogin Kate (39) trug das Zeichen voller Stolz, denn ihr war ihre Rolle und die besondere Bedeutung der diesjährigen Veranstaltung bewusst.*

Herzogin Kates Pin: Darum schmückt sie sich mit Mohnblumen

Alle aktiven Royals waren auf den Beinen, Prinz Charles* (73) mit Herzogin Camilla (74), Prinz William (39) und seine Ehefrau, Prinz Edward (57) und die Gräfin von Wessex (56), Prinzessin Anne (71), Vizeadmiral Sir Tim Laurence (66), der Herzog (77) und die Herzogin von Gloucester (75), der Herzog von Kent (86) und Prinzessin Alexandra (85), sie alle nahmen am jährlichen Gedenkgottesdienst am Kenotaph in Whitehall teil. Nur Queen Elizabeth II. (95) musste schließlich auch dem sonntäglichen Gottesdienst* fernbleiben. Herzogin Kate* kam es zu, ihren Platz am Balkon zwischen Herzogin Camilla und der Gräfin Sophie einzunehmen.

Herzogin Kate verfolgt den Gedenkgottesdienst vom Balkon aus.

Der Tradition folgend trugen die Männer Anzüge und Mäntel, während die Frauen in Schwarz gekleidet waren. Alle schmückten sich mit roten Mohn-Ansteckern, dem Symbol, das seit 1921 zum Gedenken an im Krieg gefallene Militärangehörige verwendet wird. 

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Herzogin Kates Pin: Der Ursprung der Mohnblumen-Symbolik

Das Mohnsymbol soll aus dem Gedicht „In Flanders Fields“ von John McCrae (45, † 1918) stammen, einem Gedicht über den Ersten Weltkrieg. Die erste Strophe lautet:

Prinz William und Herzogin Kate tragen beide in der Royal Albert Hall den Mohnblumen-Pin.

Auf den Feldern von Flandern wehen die Mohnblumen
Zwischen den Kreuzen, Reihe um Reihe,
die unseren Platz markieren; und am Himmel
Die Lerchen, die immer noch tapfer singen, fliegen
Kaum zu hören inmitten der Kanonen unten.

Herzogin Kates Pin: 2021 – ein Jahr im Zeichen der runden Jubiläen

Seit genau 100 Jahren besteht die Royal British Legion, die organisiert in Wohltätigkeitsvereinen für die Streitkräfte da waren. Seit hundert Jahren gilt in diesem Jahr auch die Mohnblume als Symbol des Gedenkens. Gefeiert wurde außerdem der 30. Jahrestag der Operation Granby, des größten Einsatzes der britischen Streitkräfte seit dem Zweiten Weltkrieg im Golfkrieg 1991 und der Gefallenen der Operation Pitting 2021 in Afghanistan. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Stephen Lock/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare