Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hans Sigl
+
Schauspieler Hans Siegl in einer NDR-Talkshow. (Archivfoto)

Umgang mit Corona-Krise

Bergdoktor Hans Sigl über Jan Josef Liefers: „Was stimmt mit dem nicht?“

  • Katja Thorwarth
    VonKatja Thorwarth
    schließen

„Der Bergdoktor würde rund um die Uhr impfen“, sagt Darsteller Hans Sigl. Und greift in einem Interview Schauspiel-Kollege Jan Josef Liefers an.

München – Der österreichische Schauspieler Hans Sigl, bekannt aus der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“, macht sich für die Corona-Impfung stark. Auf Twitter etwa schrieb er am 22. Dezember eine Botschaft an seine Follower bezüglich „Querdenker“ und Impfen: „Ned amoi ignorieren.. oiso.. impfts euch .. boosterst euch und seid lieb zu den euren ... merry xmass.“

Für seine Haltung wird er in den sozialen Netzwerken jedoch auch kritisiert. So empörten sich Impfgegner:innen, dass er als „Bergdoktor“ so nett sei, dann aber unter anderem auf Facebook für die Corona-Impfung werbe. Das sagte Sigl in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Corona-Impfungen: Schauspieler Hans Sigl klärt auf Facebook auf

„So schnell kann es gehen, dass man erkennt, dass ein Schauspieler ein Schauspieler ist, und kein ‚Bergdoktor‘.“ Obwohl die Corona-Pandemie in die ZDF-Serie bislang nicht eingebaut wurde und es dort keine Covid-19-Erkrankungen gibt, erklärte Sigl weiter: „Der ‚Bergdoktor‘ würde rund um die Uhr impfen.“

Infos zum „Bergdoktor“

Die 15. Staffel des ZDF-Quotenhits „Der Bergdoktor“ beginnt am 20. Januar. Neben Hauptdarsteller Hans Sigl ist wieder das bewährte Team mit Heiko Ruprecht, Ronja Forcher, Monika Baumgartner, Mark Keller, Ines Lutz und Simone Hanselmann dabei. Bereits am 13. Januar gibt es das traditionelle „Winter Special“. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr.

Er habe auf Facebook wissenschaftliche Fakten zum Thema Impfen geteilt, er sei jedoch nur ein Multiplikator. „Dazu stehe ich und dazu nutze ich meine Reichweite.“ Natürlich bekomme er auch viel Zustimmung. „Aber die Gegner werden immer radikaler. Es macht ein bisschen Angst und besorgt mich, zu sehen, was da in unserer Gesellschaft entsteht.“ Auf Proteste auf seiner Facebook-Seite reagiere Hans Sigl mit Humor, guter Laune und Gelassenheit.

Hans Sigl kritisiert Jan Josef Liefers wegen dessen Haltung in der Corona-Krise

In einem Interview mit dem Spiegel äußerte er sich des Weiteren über manche seiner Schauspielkollegen, die an den Aktionen #allesaufdentisch und #allesdichtmachen beteiligt waren. Erstaunlich habe er es gefunden, „wer sich da rumtreibt.“: „Und wenn Jan Josef Liefers die Nummer reitet, man darf hier nicht mehr alles sagen in diesem Land, dann denke ich wirklich, was stimmt mit dem nicht?“, heißt es in dem Interview des Nachrichtenmagazins.

Schauspieler Hans Sigl („Der Bergdoktor“) wirbt für die Corona-Impfung und kritisiert Jan Josef Liefers.

Auch an Richy Müller äußerte er Kritik. Der „Tatort“-Darsteller Müller hatte bei #allesdichtmachen ein Video beigesteuert, das ihm starke Kritik eingebracht hatte. „Wenn jeder die Zwei-Tüten-Atmung benutzen würde, hätten wir schon längst keinen Lockdown mehr“, kommentierte er in seinem Clip die Corona-Maßnahmen. Müller zog das Video zurück und beteiligte sich im Gegensatz zu Jan Josef Liefers nicht mehr an #allesaufdentisch. (ktho/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare