Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Für die Supermärkte gelten an Ostern Sonderregeln, die auf dem Corona-Gipfel beschlossen wurden. (Symbolbild)
+
Für die Supermärkte gelten an Ostern Sonderregeln, die auf dem Corona-Gipfel beschlossen wurden. (Symbolbild)

Neue Lockdown-Beschlüsse

Hamburger Supermärkte: Wann kann ich Ostern einkaufen?

Bund und Länder haben sich auf neue Corona-Lockdown-Maßnahmen für Ostern geeinigt: Davon sind auch erstmals Supermärkte betroffen. Lammbraten adé?

Hamburg * – Ostern steht vor der Tür – und Hamburg fährt das öffentliche Leben noch einmal runter. Die große Frage vor den Ostertagen: Kann ich noch einkaufen gehen? Die Antwort ist ja, aber es gibt einen Haken: Erstmals soll der Gründonnerstag, 1. April 2021, wie ein Feiertag behandelt werden. Heißt: An diesem Tag bleiben die Supermärkte in Hamburg * zu.

Um die herannahende dritte Corona-Welle abzubremsen, will die Regierung für die Ostertage eine „erweiterte Ruhezeit“. Sie soll vom 1. bis zum 5. April gelten. Bis auf Oster-Samstag, 3. April, bleiben die Supermärkte damit zu. Wer also seinen Oster-Einkauf erledigen will, hat in der Woche vor Ostern Montag, Dienstag und Mittwoch (29. bis 31. März 2021) Zeit dafür. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare