1. Startseite
  2. Panorama

Rapper Haftbefehl sagt Tour ab: „Mein Körper braucht eine Pause“

Erstellt:

Von: Moritz Serif, Alina Schröder

Kommentare

Rapper Haftbefehl sagt seine geplante Tour „aus gesundheitlichen Gründen“ ab.
Rapper Haftbefehl sagt seine geplante Tour „aus gesundheitlichen Gründen“ ab. © Gian Ehrenzeller/dpa

Ein Konzert von Rapper Haftbefehl musste in Mannheim nach nur wenigen Minuten abgebrochen werden. Jetzt äußert sich der 36-Jährige auf seinen Social-Media-Kanälen.

Update vom Mittwoch, 17. August, 12.47 Uhr: Ausbleibende Konzerte des Rappers Haftbefehl haben zuletzt für Spekulationen gesorgt. Nach seinem Auftritt in Mannheim am 7. August, der nach nur zwei Minuten wieder abgebrochen wurde, meldet sich der 36-Jährige nun mit einer Botschaft an seine Fans. Wie er auf seinen Social-Media-Kanälen mitteilt, müsse er seine geplante Tour im September „aus gesundheitlichen Gründen ersatzlos absagen.“

„Mein Körper braucht eine Pause. Eine Pause, von der ich noch nicht weiß, wie lange sie gehen wird“, heißt es weiter. Fans, die schon Tickets für „Die Schwarzweisse Tour“ gekauft haben, können sie dem Rapper zufolge wieder zurückgeben. Die genauen Hintergründe für die Absage lässt er offen. Doch Aykut Anhan, wie der Offenbacher mit bürgerlichem Namen heißt, versichert: „Macht euch keine Sorgen.“

Videos von seinem Auftritt am 7. August in Mannheim zeigten, dass Haftbefehl offenbar nicht in der Lage war, mehrere Minuten auf der Bühne zu stehen. Da er sich nur schwer auf den Beinen halten konnte, wurde das Konzert bereits mitten im ersten Song abgebrochen.

Haftbefehl-Konzert muss abgebrochen werden – Clubbetreiber äußert sich

Erstmeldung vom Montag, 8. August: Mannheim – Eigentlich sollte Haftbefehl bereits im Juli am Mannheimer Hafen 49 auftreten. Damals wurde sein Auftritt abgesagt. Doch auch das Nachholkonzert, das am Sonntag (7. August) stattfinden sollte, musste kurzfristig ausfallen. Der Grund: Der Rapper war offenbar nicht in der Lage, um aufzutreten.

Videos, die auf Twitter kursieren, zeigen, wie sich der Rapper kaum auf seinen Beinen halten kann. Eine Stunde lang seien die Fans hingehalten worden, heißt es in Kommentaren. Auch Capo, Haftbefehls Bruder, sei zwei Stunden zu spät auf dem Konzert erschienen. Der Auftritt sei schließlich mitten im ersten Songs abgebrochen worden.

Haftbefehl-Konzert in Mannheim abgebrochen – Fans sind enttäuscht

Bei Twitter zeigten sich die Fans des Rappers enttäuscht. „Anders beschissen, da bezahlen Leute geld und Hafti kann nicht mal halbwegs nüchtern auftreten. Hätte Geld zurückgewollt und Entschädigung“, schrieb ein Nutzer. „Stuttgart am Samstag lief minimal besser, 3,5 Stunden gewartet, dass er dicht auf die Bühne kommt und 20 Minuten rappt hahaha“, kommentierte ein weiterer Nutzer.

Cosmopop, der Betreiber der Eventlocation Hafen49, äußerte sich gegenüber unserer Redaktion dazu: „Leider musste die gestrige Show mit Haftbefehl abgebrochen werden. Er hat nach nur sehr kurzer Performance die Bühne verlassen, zu den genauen Gründen wird sich sein Management zeitnah äußern“. Viele Gäste hätten auf seinen Auftritt gewartet, hieß es weiter.

Veranstalter wollte die Show mit Haftbefehl „über die Bühne“ bringen

„Wir haben als Veranstalter alles in unserer Macht Stehende getan, um die Show reibungslos „über die Bühne“ zu bekommen. Leider war eine Fortführung der Veranstaltung trotz aller Versuche nicht möglich“, betonte der Betreiber auf Nachfrage. Auf die Vorfälle am 20. Juli und am 7. August hätte man schlussendlich keinen Einfluss.

„Jeder, der die Show besucht hat, bekommt 100 % des Ticketgeldes automatisch, umgehend und in voller Höhe erstattet. 
Es wird keinen Nachholtermin für das Konzert geben“, kündigte der Betreiber an. Das Management von Haftbefehl ließ eine Anfrage unserer Redaktion bislang unbeantwortet. (mse)

Auch interessant

Kommentare