1. Startseite
  2. Panorama

Google-Mitarbeiter hat Sorge, dass Googles KI´s zu menschlich werden

Erstellt:

Kommentare

Das Logo von Google ist auf einem Smartphone-Bildschirm und der Wand im Hintergrund zu sehen
Ein ehemaliger Google-Ingenieur sieht in der neuen KI „Lamda“ ein „empfindsames“ Wesen. Google widerspricht. © IMAGO/Jakub Porzycki

Der „Lamda“ Chatbot könnte Gefühle haben, merkt ein ehemaliger Ingenieur bei Google an und geht an die Öffentlichkeit.

In einer digitalisierten Welt, in der es digitale Models gibt, die GNTM so richtig Konkurrenz machen, überrascht es nicht, wenn von ständig neue künstliche Intelligenzen entwickelt werden. Eine davon ist die Google KI „Lamda“. Bei ihr handelt es sich um einen Chatbot, der nicht nur sprechen kann, sondern auch auf Fragen antwortet und sogar mehr als eine Person „schauspielern“ kann. Gruselig? Das findet ein ehemaliger Google-Mitarbeiter auch und veröffentlichte ein Dokument mit dem Namen „Ist Lamda empfindungsfähig?“.
BuzzFeed.de berichtet von seinem Dokument und seiner Sorge, dass die neue Google KI zu menschlich ist.

Auch interessant

Kommentare