1. Startseite
  2. Panorama

Gestohlene Hündin kehrt nach 8 Jahren zu ihrer Familie zurück

Erstellt:

Von: Luisa Ebbrecht

Kommentare

In Großbritannien kehrt eine Hündin nach acht Jahren zu ihrer Familie zurück.
In Großbritannien kehrt eine Hündin nach acht Jahren zu ihrer Familie zurück. © Police Sussex

Eine Tiergeschichte mit einem schönen Happy End: In Großbritannien kehrt eine Hündin acht Jahre, nachdem sie gestohlen wurde, zu ihrer Familie zurück. 

Lewes - Acht Jahre nachdem Hündin Cassie aus dem Vorgarten ihrer englischen Besitzer gestohlen worden war, gab es für die Fellnase doch noch ein Happy End. Durch einen Zufall wurde der Cockerspaniel von der Polizei zu seiner Familie zurückgebracht.

Aber von vorne: Laut Polizei kam es nach einem Hinweis aus der Bevölkerung zu Durchsuchungen, wobei die Beamten Cassie sowie drei Welpen entdeckten. Den rührenden Moment, als die Hündin und ihre Besitzer wieder zusammenfanden, hielt die Polizei von Sussex auf Video fest und veröffentlichte ihn später auf ihrem Twitter-Account.

Die freudige Begegnung fand offenbar bereits im November statt. Ein Sprecher der Familie teilte jüngst mit, dass Cassie sich inzwischen wieder gut in ihrem Zuhause eingelebt habe. Die Welpen habe man an gute Haushalte weitergegeben.

Polizei von Sussex: Hundediebstähle werden durch Corona-Pandemie immer häufiger

Wie die Sussex Police berichtet, haben die Beamten es derzeit oft mit Hundediebstählen zu tun: „Während der Pandemie haben sich vermehrt Menschen entschieden, ein Haustier anzuschaffen. Unglücklicherweise hat das auch zu einem Anstieg von Kriminellen geführt, die Tiere für den Verkauf oder zur Züchtung stehlen“, sagt Team Inspector Oliver Fisher von der Sussex Police.

Fisher rät Hundehalter daher, ihre Tiere mit einem Mikrochip zu versehen und stets ein aktuelles Foto von ihren Lieblingen zu machen. Käufern sollten sich zudem darüber informieren, unter welchen Umständen ihr Wunschhund bislang gelebt hat: „Bestehen Sie darauf, den Ort zu sehen, wo die Welpen und die Mutter gehalten werden! Sieht die Mutter gesund aus? Sind die Zustände akzeptabel?“ Nur so könne man sicher gehen, dass es sich bei den Hunden nicht um gestohlene Tiere handelt. (ebb/dpa)

Auch interessant

Kommentare