Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Logo des Biotech-Unternehmen Curevac mit dem Slogan "the RNA people" steht an der Unternehmenszentrale.
+
Das Logo des Biotech-Unternehmen Curevac mit dem Slogan «the RNA people» steht an der Unternehmenszentrale.

Geringe Wirksamkeit

Curevac rechtfertigt sich für Rückschlag bei Corona-Impfstoff

Herber Dämpfer für Curevac: Die Wirksamkeit des Corona-Impfstoffs des Tübinger Unternehmens ist zu gering. Das Unternehmen rechtfertigt sich.

Hamm - Was für ein Rückschlag. Curevac hatte am Mittwochabend mitgeteilt, dass sein Impfstoffkandidat CVnCoV in einer Zwischenanalyse nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Corona*-19-Erkrankung erzielt habe. Darüber schreibt wa.de*.

Während Experten einen Rückschlag in der deutschen Impfkampagne erwarten, rechtfertigt sich Curevac mit den neuen Virus-Varianten*. Das Gesundheitsministerium von Jens Spahn* erwarte derweil keine Auswirkungen auf die Impfkampagne in Deutschland. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare