+
Mit etwa 22 Zentimetern pro Sekunde flitzt die Zunge über das Fell. Da ist der Mensch mit dem Waschlappen kaum schneller.

Katzenwäsche

Wie geleckt

Warum der Begriff Katzenwäsche Unsinn ist.

Wenn Menschen despektierlich von der Katzenwäsche reden, dann umschreibt das mangelnde Körperpflege mit wenig Wasser. Im Grunde ist der Begriff aber grober Unfug, wie Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology in Atlanta (USA) herausgefunden haben: Kaum eine Wäsche ist so gründlich wie die des kleinen Raubtiers.

Der nahezu perfekte Waschlappen der Katze ist deren Zunge, wie die Wissenschaftler Alexis Noel und David Hu in den Schriften der Nationalen Akademie der Wissenschaften der USA veröffentlichten. Auf ihrer Oberseite befinden sich Hunderte kleiner Widerhaken. Katzenfreunde kennen den Eindruck einer Zunge, die wie Schleifpapier wirkt. Die Papillen sind im Durchschnitt 2,3  Millimeter hoch – lang genug, um tief ins dichte Fell des Tieres vordringen zu können. Außerdem haben die Papillen einen Hohlraum, der sich fortwährend mit Speichel füllt. Dieser enthält Enzyme, also Eiweißstoffe, die Schmutz aller Art von den Fellhaaren ablösen können. Außerdem, so das Expertenduo, kühle der Speichel beim Verdunsten die Haut. Für Menschen ist dies mitunter problematisch: Der Speichel des Tieres – und nicht dessen Haare – ist für allergische Reaktionen verantwortlich.

Des Weiteren ist die Katze nicht nur flink beim Fangen der Mäuse, sondern auch bei der Körperpflege: Mit etwa 22 Zentimetern pro Sekunde flitzt die Zunge über das Fell. Da ist der Mensch mit dem Waschlappen kaum schneller. Und deutlich gründlicher ist das Tier außerdem, denn bis zu zwei Stunden täglich werden auf das Sauberhalten des Fells verwendet. Beim Katzenhalter würde eine derartige Ausdauer wohl als Waschzwang gelten.

Der Mensch ist nach Einschätzung vieler Dermatologen mittlerweile viel zu reinlich. Es wird zu oft geduscht, die Haut trocknet dadurch aus und wird spröde. Alle zwei bis drei Tage duschen soll ausreichen; nur die Kleidung sollte täglich gewechselt werden. Eine Katzenwäsche im menschlichen Wortsinne reicht für uns also aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion