Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesprengter Geldautomat
+
Ein Geldautomat wurde in Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis von Unbekannten gesprengt. (Symbolbild)

Schaden am Gebäude

Geldautomat gesprengt - Fahndung nach Tätern bislang erfolglos

Ein Geldautomat in einer Bank wurde am Dienstagmorgen in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) von Unbekannten gesprengt. Die Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos, teilte die Polizei mit.

Gelnhausen - Unbekannte haben am Dienstag, 7. September, gegen 3.35 Uhr, einen Geldautomaten in einer Bank in der Kleinbahnstraße in Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis* gesprengt. Das gab das Polizeipräsidium Südosthessen in einer Pressemitteilung bekannt.
Wohin die Täter nach der Automatensprengung flüchteten, erfahren Sie auf fuldaerzeitung.de.*

Die Fahndung nach den Tätern blieb bislang erfolglos. Durch die Wucht der Sprengung entstand am Gebäude Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Und auch ob Geld erbeutet wurde, konnte bislang von der Polizei noch nicht geklärt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen sowie die Untersuchungen am Tatort bereits aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer (06051) 827-0. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare