Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine australische Riesenkrabbenspinne in einer Türgriffmulde.
+
Na, was hat sich denn da Haariges in der Türgriffmulde dieses Autos versteckt?

„Haarige“ Überraschung

Frau will Tür ihres Wagens öffnen – und erlebt Schreck ihres Lebens: „Zeit für ein neues Auto“

  • Jasmin Pospiech
    vonJasmin Pospiech
    schließen

Als eine Frau zu ihrem Wagen ging, um einzusteigen, bemerkte sie etwas „Haariges“ in der Türgriffmulde. Als sie erkannte, worum es sich handelte, konnte sie eine Woche lang nicht Auto fahren.

Armidale (Australien) – Während wir hierzulande bibbern und bereits der erste Schnee gefallen ist, ist in Australien gerade Sommer. In New South Wales wurde stellenweise sogar schon die 40-Grad-Marke geknackt. Menschen und Tiere ächzen unter den tropischen Temperaturen. Daher ist es kein Wunder, was gerade passiert ist: Als Christine Jones nach dem Einkaufen zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie, dass sich „etwas Haariges“ in der Türgriffmulde befand. Erst dachte sie, dass es sich um eine dicke Raupe handelte, doch als sie genauer hinsah, erlebte sie den größten Schreck ihres Lebens. Eine riesige Spinne hatte es sich in dem dunklen Versteck gemütlich gemacht.

Die Frau machte sofort Fotos von ihrem Fund und postete sie auf Facebook in eine Gruppe, deren Mitglieder es sich zur Aufgabe gemacht haben, Spinnen auf Bildern zu identifizieren. Dazu schrieb Jones: „Zuerst dachte ich, es wäre eine haarige Raupe. Habe mein Auto eine Woche lang danach nicht mehr benutzen können.“ Auf den erschreckenden Bildern ist zu sehen, wie die große Spinne der Länge nach die Türgriffmulde blockiert und aus ihrem Versteck hervorlugt. Alles zu der gruseligen Spinne im Türgriff lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare