1. Startseite
  2. Panorama

Feuerwehrmann bei Brandstiftung verletzt: Wer zündelt hier?

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Rettungsdienst der Feuerwehr im Einsatz
Feuerwehr, Rettungsdienst (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Feuerwehreinsatz in Hamburg. Direkt zweimal müssen die Retter zur Bornheide in Lurup ausrücken. In beiden Fällen wird Brandstiftung vermutet.

Hamburg – Blöder Zufall oder ein gefährlicher Brandstifter? Gleich zweimal in kürzer Zeit muss die Feuerwehr Hamburg in den Hamburger Stadtteil Lurup ausrücken. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 21. April 2022, kommt es in einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses plötzlich zu einer starken Rauchentwicklung. Gleich mehrere Notrufe gehen gegen 0:55 Uhr beinah zeitgleich in der Rettungsleitstelle der Feuerwehr ein.

Bei einem der Einsätze verletzte sich sogar ein Feuerwehrmann, ob der verletzte Feuerwehrmann in ein Krankenhaus musste und ob die Polizei eine mögliche Brandstifterin antreffen konnte, können Sie bei 24hamburg.de erfahren.

Nur wenige Stunden später, gegen 7 Uhr, der nächste Brandeinsatz im Hamburger Stadtteil Lurup. In der gleichen Straße wie zuvor ist wieder ein Treppenhaus mit Brandrauch gefüllt. Sofort rücken die Einsatzkräfte wieder zur Bornheide aus. Diesmal scheint das Feuer sogar größer als zuvor. Die Rettungsleitstelle melden, dass sich Personen noch im Gebäude aufhalten sollen und in Gefahr sind. Das Einsatzstichwort wird auf Feuer 2 mit Menschenleben in Gefahr erhört.

Auch interessant

Kommentare