+
Explosion eines Fahrkartenautomaten.

Halle

Festnahmen nach tödlicher Explosion an Fahrkartenautomaten

Bei der Explosion eines Fahrkartenautomaten in Halle stirbt ein Mann. Die Detonation des Automaten wurde durch Sprengstoff ausgelöst.

Nach einer tödlichen Explosion an einem Fahrkartenautomaten in Halle hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass die 15 und 20 Jahre alten Männer an der Sprengung am Samstagabend beteiligt gewesen seien, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Beamten gehen davon aus, dass auch der getötete 19-Jährige zu den Tätern gehörte.

Ein Lokführer hatte den leblosen jungen Mann bemerkt, der blutend neben dem zerstörten Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Halle Südstadt lag. Die Detonation war nach Angaben der Polizei so heftig, dass die Tür des Geräts auf den Bahnsteig gegenüber geschleudert wurde. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er noch in der Nacht starb. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion