Facebook- und Instagram-Chef Mark Zuckerberg gelobt ständig Besserung. Nun wurde das Unternehmen wegen Überwachungsvorwürfen angeklagt.
+
Facebook- und Instagram-Chef Mark Zuckerberg gelobt ständig Besserung. Nun wurde das Unternehmen wegen Überwachungsvorwürfen angeklagt.

Überwachung

Orwell lässt grüßen: Überwacht Facebook Instagram-Nutzer über die Kamera?

  • Moritz Serif
    vonMoritz Serif
    schließen

Immer wieder gerät Facebook wegen Überwachungs-Vorwürfen in die Schlagzeilen. Auch Instagram rückt in den Blickpunkt.

  • Facebook und Instagram sollen Nutzer über die Kameras überwacht haben.
  • Das Unternehmen dementiert die Vorwürfe.
  • War es nur ein „Bug“?

USA - In George Orwells weltbekanntem Dystopie-Roman sind es die guten alten „Teleschirme“, durch die das Regime Bürger*innen mühelos überwachen kann. Der Teleschirm, das ist im Jahr 2020 das Smartphone, das wir alle in unseren Hosentaschen tragen. Immer wieder kommt es zu Vorfällen, bei denen die User bespitzelt werden. So ist Sprachassistentin Alexa dafür bekannt, dass er seine Besitzer überwacht. Aber auch Mitarbeiter von Amazon lauschen mit.

Klage gegen Facebook: Wurden Instagram-User über ihre Kamera überwacht?

Nun ist auch Facebook in die Schlagzeilen geraten. Mal wieder. Der Grund: Zuckerbergs Unternehmen steht im Verdacht, Instagram-User über die Kamera ihres Smartphones überwacht zu haben. Darüber hatte „Bloomberg“ berichtet. Laut der Klageschrift soll Instagram iPhone-Kameras aktiviert haben, obwohl die App von den Nutzern gar nicht benutzt wurde.

Facebook streitet ab - Schuld soll ein Bug sein

Facebook streitet die Vorwürfe ab. Schuld daran sei ein „Bug“, also ein Programmfehler der App. Die Benachrichtigung, dass die Kamera aktiv ist, sei ein Fehler gewesen. Stimmt das wirklich? Klägerin Brittany Conditi sieht das anders. Sie sagt aus, dass die Ansteuerung der Kamera absichtlich geschehen sei. Das Unternehmen wolle die Daten der Nutzer sammeln - und sie überwachen. „Eine andere Möglichkeit, solch wertvolle Daten zu sammeln, gibt es nicht“, sagte Condity.

Instagram und Facebook können die privatesten Nutzerdaten abgreifen

Instagram und Facebook seien in der Lage „extrem private und persönliche Nutzerdaten abzuschöpfen, darunter sogar Aufnahmen des Zuhauses“. Bereits vergangenen Monat wurde Facebook beschuldigt, illegal biometrische Daten von mehr als 100 Millionen Instagram-Usern zu verwerten. Das Unternehmen dementierte die Vorwürfe und sagte, Instagram nutze keine Gesichtserkennung. (Von Moritz Serif)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare