1. Startseite
  2. Panorama

Folgt eine „Krebsepidemie“ auf die Pandemie? – Experten schlagen Alarm

Erstellt:

Von: Carolin Gehrmann

Kommentare

Coronavirus - Corona-Intensivstation
Intensivstation © Christoph Soeder/dpa

Europa könnte laut Experten in den nächsten Jahren ein massiver Anstieg von Krebsfällen drohen. Hauptverantwortliche für diese Entwicklung ist die Corona-Pandemie.

Corona wirft die Krebsbekämpfung um ein Jahrzehnt zurück, lautet die erschreckende Bilanz einer neu gegründeten Expertenkommission. Auch in Europa seien viele notwendige Maßnahmen versäumt worden: Operationen wurden verschoben, Chemotherapien zu spät eingeleitet – mit dramatischen Folgen. Die Experten warnen daher vor einer „Krebsepidemie“, wenn nicht schnell etwas passiert.

Kreiszeitung.de zeigt, wie sich die Corona-Pandemie auf die Krebsrate auswirkt und was die Experten fordern, um das zu verhindern.

Gerade die ersten zwei Jahre der Corona-Pandemie haben viele Kliniken an den Rand ihrer Grenzen gebracht – und darüber hinaus. Darunter werden Krebsbetroffenen künftig wohl noch lange zu leiden haben. Denn sie haben in dem Wettbewerb um Krankenhausbetten und OP-Termine oft das Nachsehen gehabt. Dieser Entwicklung muss schnell gegengesteuert werden.

Auch interessant

Kommentare