Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Erfurt weist ein 19-Jähriger einen Mann auf die Maskenpflicht hin und wird dafür attackiert. (Symbolbild)
+
In Erfurt weist ein 19-Jähriger einen Mann auf die Maskenpflicht hin und wird dafür attackiert. (Symbolbild)

In der Straßenbahn

Rassistischer Angriff in Erfurt: Mann beleidigt und schlägt 19-Jährigen nach Hinweis auf Maskenpflicht

In Erfurt weist ein 19-Jähriger einen Mann auf die Maskenpflicht hin und wird attackiert. Der Täter flüchtet.

Erfurt – In der Straßenbahn in Erfurt ist es am Samstagmorgen (06.11.2021) zu einem gewaltsamen Übergriff gekommen. Ein 19-Jähriger wies einen Fahrgast auf die Maskenpflicht gegen das Coronavirus* hin. Der Mann beleidigte den 19-Jährigen daraufhin rassistisch und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Das teilt die Polizei Erfurt mit.

Auch ein weiterer Fahrgast äußerte sich rassistisch. Die beiden Männer verließen anschließend die Straßenbahn und liefen in unbekannte Richtung davon. Der 19-Jährige informierte den Straßenbahnfahrer, der die Polizei rief. Diese konnte die Täter jedoch nicht finden. Die Polizei Erfurt bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Erfurt: Mann beleidigt 19-Jährigen rassistisch und schlägt zu – nach Hinweis auf Maskenpflicht

Im April gab es einen ähnlichen Vorfall in Erfurt: Ein Mann trat auf einen 17-Jährigen Syrer ein und beleidigte ihn rassistisch*. Am 26. Oktober, gut sechs Monate nach dem Angriff, wurde der Beschuldigte zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt. Das Landgericht Erfurt sprach den 41-Jährigen unter anderem der gefährlichen Körperverletzung und Beleidigung schuldig. An den Nebenkläger muss er 5000 Euro zahlen. (red/afp) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion