Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Fallzahlen
+
Warum das Ende der Coronavirus-Pandemie näher ist als wir glauben.(Symbolfoto)

Trotz Omikron-Welle

Ende der Pandemie ganz nah: Warum wir diesmal wirklich zuversichtlich sein dürfen

Omikron überrollt Deutschland. Und dennoch machen ausgerechnet jetzt Experten große Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie. Warum es diesmal wirklich so kommen könnte.

Hamburg – Das Ende der Coronavirus-Pandemie wurde uns schon mehr als einmal versprochen. Zumindest im Sommer letzten Jahres bekamen wir einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie das normale Leben nach Corona aussehen könnte. Doch dann kam Omikron und machte alle Hoffnungen zunichte. Kurios, dass ausgerechnet diese Virusvariante jetzt für neue Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie macht.
Warum das Ende der Pandemie diesmal wirklich naht und was Großbritannien damit zu tun hat, verrät 24hamburg.de* hier.

Vielleicht ist Omikron am Ende wirklich der letzte harte Akt vor dem erlösenden Corona-Finale. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare