1. Startseite
  2. Panorama

Elterntaxis megadreist – Hamburger Polizei muss Helikoptervater abschleppen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Hamburger Polizei greift im Kampf gegen Elterntaxis durch. Bei einer Kontrolle im Stadtteil Mümmelmannsberg fielen gleich mehrere dreiste Fälle auf.

Hamburg – Im Kampf gegen die Flut an Elterntaxis vor Hamburger* Schulen greift die Polizei jetzt mit Schwerpunktkontrollen durch. Ziel sei es, die Sicherheit für Kinder vor Schulen zu erhöhen. Kinder sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Im Jahr 2016 verunglückten in Deutschland 7.805 Kinder von sechs bis neun Jahren, davon 14 tödlich. Am Montag, 11. April 2022 kontrollierten Polizisten im Hamburger Brennpunktstadtteil Mümmelmannsberg vor der Grundschule Rahewinkel die ankommenden Elterntaxis. Mehr als ein Dutzend Mal mussten die Beamten ermahnend eingreifen. In drei Fällen musste sogar ein Bußgeld verhängt werden.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen* wie: Polizei im Kampf gegen Elterntaxis: Chaos vor Hamburger Grundschule*

Dreiste Autofahrer: Polizei greift bei Kontrolle von Elterntaxis vor Grundschule durch

Eine Polizistin ermahnt eine Mutter, die ihr Kind ohne Kindersitz auf dem Beifahrersitz sitzen lässt.
Eine Polizistin ermahnt eine Mutter, die ihr Kind ohne Kindersitz auf dem Beifahrersitz sitzen lässt. (Archivbild) © Elias Bartl

So waren in drei der kontrollierten Autos weder Kindersitze vorhanden, noch waren die Kinder überhaupt angeschnallt. Dies stellt besonders für kleine Grundschulkinder eine lebensbedrohliche Gefahr dar. Die unangeschnallte Fahrt mit den Kindern zur Schule kostet die Autofahrer ein Bußgeld von 60 Euro und zusätzlich einen Punkt in Flensburg.

Der Fahrer eines Autos, in dem er seine Kinder zur Schule fuhr, fiel mit einer besonders dreisten Aktion auf. Anstatt sich einen Parkplatz zu suchen, parkte er das Auto kurzerhand auf einem Fußgängerüberweg. Kinder konnten die Straße nicht mehr sicher überqueren, sodass die Polizisten kurzerhand Unterstützung anfordern mussten und den Wagen abschleppen ließen.

Polizeieinsatz in Hamburg: Im Kampf gegen dreiste Elterntaxis

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach*

Bei der Kontrolle 13 weiterer Elterntaxis, fielen kleiner Mängel auf, wie beispielsweise Kindersitze, die nicht ordnungsgemäß befestigt waren, hier wurden durch die Polizei Verwarngelder in Rechnung gestellt. Auch in Zukunft möchte die Polizei Hamburg* mit Kontrollen und Aktionswochen auf Probleme im Straßenverkehr aufmerksam machen und diese Probleme bekämpfen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare