1. Startseite
  2. Panorama

Ein Haiku fürs kurze Reimglück

Erstellt:

Kommentare

Ein Gedicht unterm Weihnachtsbaum.

Eine Geschenkidee, in die besonders viel Kreativität und liebe Worte einfließen können, ist, für Familie oder Freunde ein kleines Gedicht zu verfassen. Wer nicht reimen will und lange Verse zu schwierig findet, kann sich doch mal an einem Haiku wie dem folgenden probieren:

Das Glück der kleinen Dinge

Ein Gedicht schreiben

kann manchmal recht schwer sein. Es

will sich reimen und

soll ein bestimmtes

Versmaß haben. Man kann es

sich aber leicht und

doch auch schwer machen:

ein Haiku. Das ist eine

japanische Form,

bei der man Silben

zählen muss. Fünf Silben in

der ersten Zeile,

sieben sind es dann

in der zweiten Zeile und

fünf Silben in der

dritten. Und fertig

ist das Haiku. Silben zählt

man, indem man laut

spricht und dabei klatscht.

Ganz einfach! Und wenn man mehr

erzählen mag, dann

fertigt man einfach

eine Kette von Haikus –

so wie Sie sie hier

lesen können. Und

worüber kann man schreiben?

Vor über tausend

Jahren haben sich

die Japaner nach einem

Vom Glück der kleinen Dinge

Die selbstgestrickten Socken in fröhlichen Farben, das liebevoll gekochte Menü, der handgeschriebene Brief an die weit entfernt wohnende Freundin oder die schon so lange aufgeschobene Mitgliedschaft im Verein, der sich um Bedürftige kümmert – im diesjährigen Adventskalender stellen wir Ideen vor, wie Sie mit kleinen Dingen oder beherzten Gesten Ihre Lieben oder auch andere Menschen zu Weihnachten beschenken können. FR

langen Tag an das

Feuer gesetzt und

haben jeweils ein Haiku

über das verfasst,

was am Tag vorfiel,

haben es einander laut

vorgelesen und

debattiert, welches

besonders schön ist, haben

so den Tag Revue

passieren lassen.

Von daher – schreiben können

Sie über alles:

was am Tag passiert

ist, Weihnachten, Geschenke,

über die Schönheit,

dass man zusammen

ist oder auch über die

Menschen, die wir an

diesem Weihnachten

ganz besonders vermissen.

Manchmal kann es mit

den Silben verzwackt

werden – aber da muss man

sich zu helfen wis-

sen. Eigentlich gibt

es nur eine Vorgabe:

Man feiert mit dem

Haiku die Schönheit

des Lebens, der Gemeinschaft

und auch der Sprache.

Auch interessant

Kommentare