Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Silvesterparty im Mar-a-Lago
+
Donald Trump und Melania Trump in Mar-a-Lago. Den Sommer will das Paar in New Jersey verbringen. (Archivbild)

Florida wird zu heiß

Donald Trump verlässt Mar-a-Lago: Familie flieht vor Sommer in Florida

  • Daniel Dillmann
    VonDaniel Dillmann
    schließen

Seit seinem Auszug aus dem Weißen Haus leben Donald Trump und seine Familie in Mar-a-Lago. Wie lange das noch so sein wird, ist allerdings fraglich.

Palm Beach - Er ist wohl der berühmteste der rund 8.000 Bewohner:innen Palm Beachs: Donald Trump. Der abgewählte US-Präsident hatte nach seiner Wahlniederlage gegen Joe Biden Washington DC unverzüglich verlassen und war von der Hauptstadt in sein Luxus-Resort namens Mar-a-Lago in Florida gezogen. Doch seine Zeit im „Weißen Haus des Südens“ (Donald Trump) scheint bereits ein Ende zu finden.

Wie das US-Nachrichtenportal „Business Insider“ direkt aus dem Umfeld von Donald Trump erfahren haben will, plant die Familie den Sommer in Bedminster, New Jersey, zu verbringen. Auch dort besitzt Trump ein luxuriöses Anwesen inklusive eines Golfclubs.

Donald Trump verlässt Mar-a-Lago und flieht vor dem Sommer in Florida

Vonseiten Donald Trumps oder seiner neu gegründeten Organisation „America First Policy“ gab es bislang keine Bestätigung der Umzugspläne. Ein deutliches Indiz für den Wahrheitsgehalt ist, dass Mar-a-Lago in den Sommermonaten für Gäste ohnehin geschlossen bleibt. Der Sommer in Florida ist traditionell sehr heiß, sehr feucht und insgesamt eher unangenehm. Es könnte also durchaus sein, dass der 74 Jahre alte Donald mit seiner Ehefrau Melania Trump und dem gemeinsamen Sohn Barron Trump vor dem unangenehmen Wetter flieht und den Sommer im gefälligeren New Jersey verbringen möchte.

Donald Trump

Trump-News: Alle Informationen und Neuigkeiten rund um den abgewählten Präsidenten der USA auf unserer Themenseite.

Dort wären dann auch weitere politische Veranstaltungen einfacher durchführbar. Donald Trump hatte in den vergangenen Wochen etliche Schritte unternommen, um seinen Einfluss auf die Republikaner auch nach seiner Wahlniederlage zu sichern. Der letzte war die Gründung einer eigenen Organisation namens „Save America“.

Donald Trump mischt sich noch immer ein und legt sich mit LeBron James an

Die Initiative soll Trump und seinem Team dabei helfen, gefällige Kandidatinnen und Kandidaten zu unterstützen und finanzielle Mittel zu akquirieren. „Sie bewegen die ganze Operation nach New Jersey, weil sie noch mehr Spenden einsammeln wollen“, sagte eine ungenannte Quelle dem „ Business Insider“ bezogen auf die Pläne Trumps. Bislang soll die neue Organisation laut dem US-Sender CBS über mehr als 30 Millionen US-Dollar verfügen.

Zuletzt hatte sich Donald Trump in der Debatte um die Polizeigewalt in den USA zu Wort gemeldet. Der ehemalige Präsident legte sich mit Basketball-Superstar LeBron James an. James hatte in einem Tweet die US-Polizei kritisiert, diesen Tweet nach anhaltender Kritik aber wieder gelöscht. Trump, seit den Ausschreitungen am 6. Januar in Washington DC von Twitter verbannt, veröffentlichte daraufhin ein Statement, in dem er James Rassismus vorwarf.

Sollte Donald Trump Florida tatsächlich den Rücken zukehren, würde er sich zumindest geografisch auch von einem Großteil seiner Familie distanzieren. Sowohl seine Kinder Donald Trump Jr. als auch Ivanka Trump waren unlängst in den „Sunshine State“ gezogen. Und ein weiterer Vertrauter dürfte einen Umzug seines Idols bedauern: Sean Hannity. Der Fox News Moderator, der Trump druch alle Widrigkeiten die Treue gehalten hatte, erwarb unlängst ein Haus in der Nähe von Mar-a-Lago. (Daniel Dillmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare