Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Familie des Ex-Präsidenten zieht um

Donald Trump flieht nach Florida – und fast seine ganze Familie folgt ihm

  • vonMirko Schmid
    schließen

Seit Donald Trump am Tag der Amtseinführung von Joe Biden gen Florida abflog, wohnt er in Mar-a-Lago. Ein Großteil seiner Familie folgt seinem Beispiel.

  • Donald Trump hat sich nach seinem Auszug aus dem Weißen Haus in sein Golfresort Mar-a-Lago in Florida zurückgezogen.
  • Seine Tochter Ivanka Trump und ihr Mann Jared Kushner haben bereits ein Grundstück vor Miami gekauft.
  • Alle Neuigkeiten rund um die Familie des ehemaligen US-Präsidenten finden Sie in den Trump News.

Palm Beach – Der neue Lebensmittelpunkt des durch das Wahlvolk der USA aus dem Weißen Haus vertriebenen Ex-Präsidenten Donald Trump liegt in Florida, genauer in Palm Beach. An der Ostküste der USA liegt dessen mondänes Refugium Mar-a-Lago, ein Golfresort mit angeschlossenem Hotel.

Donald Trump wohnt jetzt in Florida: Donald Jr., Ivanka und ihre Familien wollen nachkommen

Doch mit Trump selbst ist Floridas prominenter Zuzug aus dem Clan des Wahlverlierers noch lange nicht auserzählt. Kurz nach der Präsidentschaftswahl folgten Trumps Lieblingstochter Ivanka und ihr Ehemann Jared Kushner in den Sonnenstaat und legten sich ein nicht gerade kostengünstiges Grundstück auf der als „Milliardärsbunker“ verschrienen Insel Indian Creek Island vor Miami zu und planen, dort eine Luxusvilla zu errichten.

Ganz nebenbei leisteten sich beide noch eine Eigentumswohnung im Luxus-Wohngebiet Arte Surfside am Südzipfel des Sonnenstaats. In direkter Nachbarschaft fanden Josh Kushner, Jareds Bruder, und seine Ehefrau, das Model Larlie Kloss, eine neue Bleibe.

Donald Trump und seine Familie: Seine Kinder sind seine größten Fans.

Donald Trump Jr. soll verschiedenen Medienberichten zufolge gemeinsam mit seiner Ehefrau Kimberly Guilfoyle („The best ist yet to come!“) überlegen, seine etwas weiter nördlich gelegene, ebenfalls mehrere Millionen US-Dollar teure Behausung in den Hamptons am Ostende der Insel Long Island vor den Toren von New York als Lebensmittelpunkt aufzugeben. Gemeinsam sollen sie sich in direkter Nachbarschaft zum Patriarchen der Familie nach Häusern umschauen - genauer gesagt in Jupiter, einer Stadt, die wie Trumps Mar-A-Lago im Palm Beach County liegt.

Tiffany Trump sucht nach Haus in Florida

Damit nicht genug: Der Name Trump wird schon bald an noch einem weiteren Klingelschild in Florida zu finden sein. Tiffany Trump, Donald Trumps Tochter aus zweiter Ehe, sucht in Miami nach einem neuen Zuhause in Miami. Und wo Tiffany Trump auftaucht, da ist ihre Mutter, Societylady Marla Maples, häufig nicht weit entfernt. Die ehemalige Schauspielerin wurde unlängst dabei gesichtet, wie sie mit einer Gruppe von Freundinnen in einem Open-Air-Einkaufszentrum zum Shopping unterwegs war - standesgemäß größtenteils ohne Schutzmasken.

Standhaft in New York, dem ehemaligen Hotspot der Trumps, verweilt derweil Eric Trump, von dem bisher keine Wünsche an die Öffentlichkeit drangen, seinen Familiennachzug gen Süden anzukündigen. Wie seine Mutter Ivana bleibt er dem „Big Apple“ wohl treu. Nicht bekannt ist, ob Erics Weigerung, ebenfalls auf den „Trump-Train“ nach Florida aufzuspringen, mit dem nicht gerade warmen Empfang in Zusammenhang zu bringen ist, der Donald Trump in Florida bereitet wurde.

Flugzeuge bereiten Donald Trump einen unfreundlichen Empfang in Florida

Über seinem Golfresort Mar-a-Lago kreisten in den letzten Tagen Flugzeuge, die wenig freundliche Banner hinter sich herzogen. Auf einem der Banner stand „Schlechtester Präsident aller Zeiten“, auf dem anderen „Trump, du armseliger Verlierer, geh‘ zurück nach Moskau!“ (Mirko Schmid)

Rubriklistenbild: © ALEX EDELMAN(/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare