Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Donald Trump Buddha Statue
+
Donald Trump Buddha Statue

Trump-Fanartikel

Donald Trump wird als Buddha zum Verkaufsschlager in China

  • VonMirko Schmid
    schließen

Ein chinesischer Unternehmer verkauft nachdenkliche Donald Trump Buddha-Statuen und erzielt damit erstaunliche Verkaufserfolge.

  • Weltweit wird eine Unmenge von Fanartiekln verkauft, die Fans von Donald Trump glücklich machen.
  • Nun kommt aus China eine Trump-Buddha-Figur hinzu.
  • Alle Informationen rund um den 45. Präsidenten der USA finden Sie in den Trump-News.

Xiamen/China - Donald Trump ist nicht unbedingt für sein ruhiges und friedliches Auftreten bekannt. Das aber hat einen Möbelhersteller in China nicht davon abgehalten, eine Statue des ehemaligen US-Präsidenten in einer Pose zu anzubieten, die leicht mit Buddha in Verbindung gebracht werden kann.

Die Donald Trump nachempfundene Buddha-Figur kostet zwischen 130 und 975 Euro

Die kleine, 1,6 Meter hohe Version Donald Trump-Buddha-Statue, die auf der chinesischen E-Commerce-Plattform Taobao gelistet ist, kostet 999 chinesische Yuan (knapp 130 Euro). Eine größere Version mit einer Höhe von stattlichen 4,6 Metern ist für 3.999 Yuan (rund 515 Euro) zu haben. Das durchschnittliche Monatseinkommen in China liegt bei rund 975 Euro. Donald Trump hatte China im Wahlkampf und während seiner Amtszeit immer wieder heftig kritisiert und dem Land die Schuld für die Ausbreitung der Corona-Pandemie in den USA zugeschoben.

Die Statue mit Trumps Händen im Schoß und den Daumen nach außen ist an eine Pose aus der buddhistischen Kunst angelehnt, die für Meditation und Kontemplation steht. Chinas staatseigene Zeitung „Global Times“ berichtete als erste über das Produkt und sprach mit dem Verkäufer in Xiamen, Provinz Fujian, der die Statue mit dem Slogan „Machen Sie Ihr Unternehmen wieder großartig!“ bewirbt. Der Verkäufer gibt an, bereits „Dutzende“ der bisher bisher hergestellten Statuen verkauft zu haben.

Ein Käufer sagte der Global Times, er hätten die Statue gekauft, um sich und andere bescheiden daran zu erinnern, nicht „zu Trump“ zu sein. Es ist nicht das erste Mal, dass Donald Trump in einer Buddha-Pose dargestellt wird. Auf der Bastelwebsite Etsy ist ein 3D-Druck-Modell eines leuchtend orangefarbenen Trump-Buddha erhältlich, von dem sein Verkäufer sagt: „Der Trump-Buddha ist nicht politisch. Tatsächlich ist dieses lachende Buddha-Mashup nur eine Erinnerung daran, dass wir alle, egal in welches politische Spektrum wir fallen, ein bisschen mehr Lachen und Freude in unserem Leben gebrauchen könnten!“

Nicht nur in China werden teure Fanartikel rund um Donald Trump feilgeboten

China ist dabei mit dem Verkauf von Donald-Trump-Fanartikeln alles andere als allein. Die Suchmaske der deutschen Version der Verkaufsplattform eBay spuckt nach Eingabe des Suchwortes „Trump“ knapp 8.000 Artikel aus. Der teuerste Artikel, ein Gemälde mit dem Namen „Ölgemälde: Donald Trump der Retter der Welt“ kostet nicht weniger als 1,225 Millionen Euro. Es zeigt Donald Trump mit Heiligenschein im Stil einer religiösen Ikone.

Nicht viel günstiger ist das Gemälde mit dem Namen „Putin Trump Macht Russland USA Propaganda Sozialismus UDSSR CCCP.“ Es zeigt den russischen Präsidenten Wladimir Putin, der in seinen Händen einen als Säugling dargestellten Donald Trump präsentiert, welcher seinerseits eine rote Flagge schwenkt. Es kostet genau eine Million Euro. (Mirko Schmid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare