1. Startseite
  2. Panorama

Urlaub in Kroatien: Diese Corona-Regeln müssen Touristen bei der Reise beachten

Erstellt:

Kommentare

Urlaub in Kroatien: Die Festung von Dubrovnik liegt mit Blick auf dem blauen Meer.
Kroatien lockt im Sommer mit eindrucksvoller Architektur und schönen Stränden - wie hier in Dubrovnik - viele Touristen an. © Grgo Jelavic/dpa

Kroatien ist von Corona weiterhin betroffen, regional jedoch unterschiedlich. Diese Regeln müssen Touristen beachten, wenn sie in die Urlaubsregion reisen.

Zagreb/Berlin - Das beliebte Urlaubsland Kroatien verlangt seit dem 1. Juli von Reisenden das EU-weit gültige Corona-Zertifikat. Akzeptiert werden aber auch Bescheinigungen einzelner Länder, dass der Betroffene geimpft, genesen oder getestet ist. Die Hotels empfangen Gäste ohne Einschränkungen. Gaststätten dürfen Menschen in ihren Innenbereichen bewirten; ausgenommen sind Cafés ohne Speisenangebot, die nur draußen bedienen dürfen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Kroatien liegt bei 35,9 (Stand 12. August). Die Einreise-Regeln bei der Rückkehr aus Kroatien verrät fuldaerzeitung.de* hier.

An der Adria wurden zum Teil um ein Vielfaches höhere Corona Inzidenzzahlen gemeldet als im Landesinneren. Deshalb sind dort Versammlungen von mehr als 1000 Menschen seit dem 2. August verboten - unabhängig davon, ob die Anwesenden geimpft oder genesen sind. Die neuen Beschränkungen betreffen auch die Gastronomie sowie private Zusammenkünfte, an denen nur noch bis zu 15 Personen ohne Immunitätszertifikat teilnehmen dürfen. Abhängig vom Infektionsgeschehen kann jederzeit der Zugang zu einzelnen Adria-Inseln eingeschränkt werden. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare