Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Komet Neowise (C/2020 F3) war im Sommer 2020 mit bloßem Auge am Himmel zu sehen. Im Winter 2021 könnte ihm Komet Leonard (C/2021 A1) nachfolgen. (Archivbild)
+
Der Komet Neowise war im Sommer 2020 mit bloßem Auge am Himmel zu sehen. Im Winter 2021 könnte ihm Komet Leonard nachfolgen. (Archivbild)

November und Dezember

Komet kommt Erde näher - und ist bald mit bloßem Auge sichtbar

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Im Dezember nähert sich Komet Leonard der Erde. Schon zuvor ist er am Nachthimmel erkennbar. Das liegt an seiner Helligkeit.

Stuttgart - Wer Nachts die Sterne beobachtet, hat immer wieder die Chance, eine Sternschnuppe zu sehen. Das sind kleine Gesteinsbrocken, die beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen. Sie sind uns also ganz schön nah. Ende des Jahres kommt ein Komet unserer Heimat ebenfalls näher und kann sogar beobachtet werden. „Näher“ bedeutet dabei zum Glück immer noch einen ausreichenden Abstand.
BW24* verrät hier, unter welchen Bedingungen ein erdnaher Komet mit bloßem Auge zu erkennen ist.

*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare