Deutscher in Neuseeland

Mitbewohner für „Paradies“ gesucht

Ein ausgewanderter Millionär sucht per Zeitungsannonce nette Mitbewohner und Mitbewohnerinnen für sein Anwesen in Neuseeland.

Eine Zeitungsanzeige, mit der ein reicher Deutscher Medienberichten zufolge Mitbewohner für sein abgelegenes Anwesen in Neuseeland sucht, sorgt für Aufsehen. Der „New Zealand Herald“ veröffentlichte am Freitag über die Annonce einen Artikel mit den Worten „Einsamer Millionär sucht Leute, die mit ihm in seinem „neuseeländischen Paradies“ leben“. In der Anzeige selbst heißt es unter anderem, er wolle mit bis zu zehn netten Männern und Frauen unter 70 Jahren auf dem 220 Hektar großen Anwesen in der Nähe der Stadt New Plymouth an der Westküste der Nordinsel leben.

Neuseelands größtes Nachrichtenportal „Stuff“ versuchte eigenen Angaben zufolge bisher vergeblich, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, um ihn zu der Anzeige und den Reaktionen darauf zu befragen. Dem Portal zufolge sollen sich schon Menschen aus aller Welt gemeldet haben. Der Deutsche kam dem Anzeigentext zufolge im Jahr 2000 als Tourist nach Neuseeland, fand dort eine schöne Farm und blieb. Sein Vermögen habe er mit Eiskaffee in Dosen gemacht, berichtete der „New Zealand Herald“.

In der Anzeige heißt es: „Es kostete mich zehn Jahre, den heutigen Standard zu erreichen.“ Doch jetzt, da alles fertig sei, wolle er das „Paradies“ mit anderen Menschen genießen, die auf der Suche nach einem neuen Leben seien. In der Umgebung des Anwesens könne man Fischen, Reiten, Wandern oder einfach die Tiere beobachten. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion