Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Mann steht in einem Bahnhof und schaut auf die Anzeigetafel.
+
Durch Streiks bei der Deutschen Bahn kann es zu Zugausfällen, Störungen und Verspätungen kommen (Symbolbild).

Ausfälle im Fernverkehr

Streik bei der Bahn: Welche Züge sind betroffen?

Bei der Deutschen Bahn wird gestreikt. Ab Mittwoch ist auch der Personenverkehr betroffen. Die Deutsche Bahn will einen Ersatzfahrplan veröffentlichen.

Düsseldorf – Die Lokführergewerkschaft (GDL) hat nun nach den gescheiterten Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn die Konsequenz gezogen und Streiks angekündigt – und zwar bereits ab Dienstagabend (10. August). Zwar ist zunächst nur der Güterverkehr betroffen, allerdings folgt ab Mittwoch (11. August) ein 48-stündiger Streik, der auch den Personenverkehr betrifft.
24RHEIN* zeigt, welche Strecken vom Streik bei der Deutschen Bahn betroffen sein könnten.

Wegen des kurzfristig angekündigten GDL-Streiks stellt die Deutsche Bahn derzeit einen Ersatzfahrplan auf. Dieser werde am Dienstagnachmittag veröffentlicht. Allerdings könne damit laut DB lediglich ein Viertel des Fernverkehrs aufrecht gehalten werden. (jaw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare