1. Startseite
  2. Panorama

Darmkrebs: Hoffnung durch neues Medikament

Erstellt:

Von: Tanja Koch

Kommentare

Darmkrebs-Symptome
Ein neues Medikament hilft dem Immunsystem, Krebszellen zu erkennen. © Spectra/Imago Images

Bei einem Versuch mit 18 an Darmkrebs erkrankten Menschen zeigte sich: Das Medikament konnte den Krebs erfolgreich besiegen.

New York – Chemotherapie, Bestrahlung, Operationen – Krebspatient:innen müssen in der Regel eine ganze Reihe einschneidender Behandlungen über sich ergehen lassen. Eine Heilung ist trotzdem nicht immer gewährleistet.

Doch Testpatient:innen, die an einer Studie des Memorial Sloan Kettering Cancer Center teilgenommen haben, blieb das erspart: Ein einziges Medikament befreite sie von Darmkrebs. „Es gab viele Freudentränen“, sagte Dr. Andrea Cercek, Onkologin am Memorial Sloan Kettering Cancer Center und Mitautorin der Studie. Vorgestellt wurden die Ergebnisse kürzlich auf der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology. Das berichtet die New York Times. Veröffentlicht wurde die Studie im New England Journal of Medicine.

Darmkrebs geheilt: Medikament hilft Immunsystem, Krebszellen zu zerstören

„Ich glaube, das ist das erste Mal in der Geschichte von Krebs, dass so etwas passiert“, sagte Dr. Luis A. Diaz Jr. vom Memorial Sloan Kettering Cancer Center. Noch überraschender war demnach, dass keiner der Probend:innen nennenswerte Nebenwirkungen erfuhr. Im Durchschnitt erlebt eigentlich einer von fünf Menschen unerwünschte Reaktionen auf das Mittel „Dostarlimab“.

Die Proband:innen erhielten das Medikament sechs Monate lang alle drei Wochen. Pro Dosis lag der Preis bei etwa 11.000 Dollar. Die Wirkung im Hinblick auf Darmkrebs ist bekannt: Es ermöglicht dem Immunsystem, Krebszellen zu erkennen, sodass dieses sie zerstören kann.

Darmkrebs auch langfristig geheilt? „Sehr wenig darüber bekannt“

Im Durchschnitt hat einer von fünf Patienten irgendeine Art von unerwünschter Reaktion auf Medikamente wie das von den Patienten eingenommene Dostarlimab, die als Checkpoint-Inhibitoren bekannt sind. Das Medikament wurde sechs Monate lang alle drei Wochen verabreicht und kostete pro Dosis etwa 11.000 Dollar. Es demaskiert Krebszellen, so dass das Immunsystem sie erkennen und zerstören kann.

Dr. Hanna K. Sanoff vom Lineberger Comprehensive Cancer Center der Universität von North Carolina gibt in einem begleitenden Leitartikel jedoch zu bedenken, dass noch nicht klar ist, ob die Patient:innen langfristig geheilt sind. „Es ist sehr wenig darüber bekannt, wann man sicher sagen kann, dass ein klinisch vollständiges Ansprechen auf Dostarlimab gleichbedeutend mit einer Heilung ist“, so Dr. Sanoff in dem Leitartikel. Dennoch sei die Studie „klein, aber überzeugend“, schreibt sie.

Auch ein Medikament gegen Lungenkarzinome verbreitet derzeit Hoffnung. In den USA ist es sogar bereits zugelassen. (tk)

Auch interessant

Kommentare