Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stefan Schwunk arbeitete 13 Jahre lang für Daimler und betreibt den YouTube-Kanal „Schwunkvoll“.
+
Ingenieur wechselt nach über 13 Jahren von Daimler zu Tesla - seine Gründe erklärt er in einem Video.

Von Mercedes zu Tesla

Daimler-Ingenieur wechselt nach 13 Jahren zu Tesla: „Daimler ist wie eine Behörde“

  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Daimler und Tesla sind bei den E-Autos direkte Konkurrenten. Nun wechselt ein Ingenieur vom Mercedes-Werk in Bremen zur neuen Tesla-Gigafactory in der Nähe von Berlin - seine Gründe erklärt er in einem Video.

Stuttgart - Der Ingenieur und YouTuber Stefan Schwunk arbeitet seit über 13 Jahren bei Daimler in Bremen. Dort fing er unmittelbar nach seinem Studium an und betreute im Laufe der Jahre alle zehn Baureihen des Stuttgarter Herstellers. In einem Video auf seinem YouTube-Kanal „Schwunkvoll“ erklärt er, wieso er sich letztendlich dazu entschlossen hatte, zu Tesla zu wechseln. Die Prozesse bei dem weltbekannten Autobauer kamen ihm vor wie bei einer Behörde, während bei Tesla sehr viel deutlich schneller entschieden wird. Vor allem die klare Vision von Elon Musk und die eindeutige Ausrichtung auf die Produktion von E-Autos trugen zur Entscheidung bei.

Wie BW24* berichtet, wechselt ein Daimler-Ingenieur nach 13 Jahren zu Tesla - „Daimler ist wie eine Behörde“.

Die Daimler AG befindet sich im Wandel zur E-Mobilität und stellt die Produktion in vielen Werken entsprechend um (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare