Mercedes-Benz S-Klasse, Plug-in-Hybrid, 2020
+
Daimler setzt auf Plug-in-Hybride: Die neue S-Klasse soll ebenfalls als Kombination aus E-Auto und Verbrenner erscheinen.

Kritik von Umweltschützern

Daimler möchte das größte Problem von Hybrid-Autos beseitigen

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Daimler AG hat bisher kaum reine E-Autos im Angebot. Stattdessen kündigte der Konzern zuletzt neue Plug-in-Hybride an. Doch die Modelle haben eine viel kritisierte Schwäche.

Stuttgart - Die Zukunft von Daimler lieget in der E-Mobilität. Allerdings bietet der Konzern noch kaum vollelektrische Modelle an. Stattdessen setzt Daimler bislang auf Plug-in-Hybride. Diese Antriebsart wird von Umweltschützern allerdings harsch kritisiert, weil sie eine entscheidende Schwäche hat.

Wie BW24* berichtet, will Daimler das größte Problem von Hybrid-Autos lösen. Umweltschützer kritisieren, dass die Fahrzeuge zu selten geladen und stattdessen nur der Verbrenner genutzt würde.

Die Daimler AG setzt in Zukunft voll auf E-Mobilität. Auf dem Weg dorthin will der Konzern aber auch Plug-in-Hybride anbieten (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare