Verzerrte Lichtblitze zucken auf der Front eines Mercedes-Benz Vision EQS bei einer Pressekonferenz
+
Der Daimler-Betriebsratschef fordert eine eigene Batteriezellen-Produktion für Stuttgart.

Steigende Nachfrage

Daimler-Betriebsrat will Werk in Stuttgart vor schleichendem Tod bewahren - und fordert Auto-Revolution

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Daimler AG erschließt den E-Auto-Markt und baut mit Mercedes und Smart immer mehr elektrische Modelle. Doch die Batterien kommen meist noch aus China - das soll sich jetzt ändern.

Stuttgart - Die Daimler AG steckt in einer Krise und das nicht erst, seit das Coronavirus große Teile der Wirtschaft in Deutschland zeitweise lahmgelegt hat. Der Fahrzeughersteller hatte lange Zeit verschlafen, sich mit Zukunftstechnologien auseinanderzusetzen.

Wie BW24* berichtet, fordert ein Daimler-Betriebsrat eine Auto-Revolution in Stuttgart, um ein Werk vor dem schleichenden Tod zu bewahren.

Die Daimler AG hat ihren Firmensitz in Stuttgart. Wichtige Entscheidungen, die für den gesamten Konzern relevant sind, werden hier getroffen (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare