Ein Taxi des Taxi-Vermittlers Free Now (ehemals MyTaxi) fährt über eine Straße.
+
Daimler und BMW sind sich uneins über die Zukunft ihrer Taxivermittlung Free Now.

Joint Venture mit BMW

„Chaotisch“ und „Unrealistisch“: Mitarbeiter irritiert von Daimlers Strategie

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Daimler und BMW entwickeln gemeinsam neue Mobilitätsstrategien. Die Kooperation der Unternehmen läuft aber wenig ertragreich. Das könnte zu Entscheidungen führen, die beide Unternehmen noch bereuen.

Stuttgart - Wie genau die Mobilität der Zukunft aussieht, kann niemand sicher vorhersagen. Inzwischen gehen die meisten Autokonzerne davon aus, dass die Elektromobilität ein Teil davon sein wird. Experten gehen aber davon aus, dass sich auch abseits des Individualverkehrs vieles im Bereich Mobilität ändern wird.

Wie BW24* berichtet, verzweifeln Mitarbeiter an der Strategie von Daimler. Im Rahmen eines Joint Ventures mit BMW sind sich die Verantwortlichen bei der zukünftigen Ausrichtung offenbar uneins.

Die Kooperation von Daimler und BMW konzentrierte sich ursprünglich nicht nur auf neue Mobilitätsstrategien. Auch den Bereich Autonomes Fahren wollten die Konzerne gemeinsam angehen (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare