Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eine medizinische Maske liegt auf einer Schulmappe
+
Das Thema Maskenpflicht an Schulen zum Schutz vor dem Coronavirus spaltet in den USA die Menschen. (Symbolfoto)

Corona-Pandemie

USA: Maskengegner greifen -befürworter vor Grundschule an

  • Ute Fiedler
    VonUte Fiedler
    schließen

Vor einer Grundschule in den USA greifen Maskengegner mehrere Befürworter an. Ein Arzt berichtet von „schockierenden“ Szenen.

Franklin/Tennessee - Während in den USA die Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter ansteigt, liefern sich die Menschen weiter hitzige Auseinandersetzungen um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Das Land ist in dieser Frage ebenso tief gespalten wie beim Thema Impfungen, wie ein Vorfall auf einem Parkplatz vor einer Grundschule in Franklin zeigte.

In einem Video, das unter anderem CNN veröffentlichte, sind Menschen zu sehen, die am Dienstagabend (10.08.2021) eine Grundschule in Tennessee verlassen und von mehr als 100 Demonstrant:innen angegriffen und angepöbelt werden – weil sie Masken tragen. Zuvor hatte die Schulkommission eine Maskenpflicht für Grundschüler:innen, Besucher:innen und Personal in allen Gebäuden und Bussen beschlossen. Sie soll am 21. September enden, berichtet CNN.

Masken an Schulen in den USA: Gegner greifen Befürworter an

Die aufgebrachte Menge hindert die Maskenbefürworter:innen, die in einem Auto sitzen, am Wegfahren. Die Menschen schreien: „Nimm die Maske ab! Keine Masken mehr!“ und drohen: „Wir wissen, wer du bist! Wir finden dich!“

Laut CNN war es bereits während der Sitzung der Schulkommission zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen Maskenbefürworter:innen und -gegner:innen gekommen. Kinderintensivmedizinerin Jennifer King sagte laut CNN, dass sie immer mehr jüngere, zuvor gesunde Kinder auf den Intensivstationen sehe, die mit Atemnot aufgenommen werden. „Dieser Trend wird sich verschlimmern, wenn wir jetzt nicht handeln.“

Corona in den USA: Thema Maskenpflicht an Schulen spaltet Bevölkerung

Anderer Meinung war hingegen Daniel Jordan, ein ehemaliger US-Marine. Laut CNN drohte er dem Vorstand der Kommission: „Handlungen haben Konsequenzen. Früher hatten Sie es mit Schafen zu tun; bereiten Sie sich nun darauf vor, mit Löwen umgehen zu müssen“.

Britt Maxwell, Spezialist für Innere Medizin, der am Dienstagabend vor Ort war, sagte gegenüber CNN, die Ereignisse seien schockierend gewesen. Als er mit seiner Frau die Schule verlassen habe, habe er zu ihr gesagt: „Egal, was sie sagen, denk daran, das sind Leben, die wir versuchen zu retten“, sagte Maxwell. Als sie draußen waren, habe ihm jemand ins Gesicht gefasst und ihn einen Verräter genannt.

US-Präsident Joe Biden weist Gouverneure in Florida und Texas zurecht

Wie tief die Bevölkerung in den USA gespalten ist, zeigt unter anderem auch die politische Kontroverse um das Maskentragen in Schulen im US-Bundesstaat Florida. Gouverneur Ron DeSantis hält Masken im Unterricht für überflüssig. Der Republikaner hatte Schulleiter:innen kürzlich angedroht, Mittel zu kürzen, wenn sie auf einen Mund-Nasen-Schutz bestehen. Erst vor Kurzem hatte US-Präsident Joe Biden die Gouverneure in Florida und Texas scharf zurechtgewiesen und angehalten, mehr zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zu tun.

Aufgrund der durch die hochansteckende Delta-Variante stark ansteigende Anzahl der Corona-Neuinfektionen hatte Virologe Anthony Fauci, Berater von Präsident Biden, am Mittwoch (11.08.2021) vor einer neuen, noch gefährlicheren Variante des Coronavirus gewarnt. „Wenn Sie dem Virus erlauben, frei zu zirkulieren, und nicht versuchen, es zu stoppen, dann gibt es früher oder später die Wahrscheinlichkeit, dass Sie eine andere Variante bekommen (...), die noch problematischer sein könnte als Delta“, sagte Fauci gegenüber dem Sender NBC. (uf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare