1. Startseite
  2. Panorama

Entspannt sich die Corona-Lage im Sommer? Virologin warnt vor falschen Hoffnungen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Melanie Brinkmann bei der Bundespressekonferenz im November 2020. (Symbolbild)
Virologin Melanie Brinkmann warnt vor der falschen Corona-Annahme, der Sommer könnte entspannt werden. (Symbolbild) © Jens Schicke/IMAGO

Trägt der Sommer auch in diesem Jahr zu einer entspannteren Corona-Lage bei? Virologin Melanie Brinkmann warnt vor dieser falschen Annahme.

Berlin – Seit zwei Jahren hat das Corona-Virus die Welt fest im Griff. Dabei waren es insbesondere die wärmeren Monate, in denen der Umgang mit dem Virus leichter fiel. Im Sommer nahm die Anzahl der Infektionen meistens ab. Das lag sowohl an den Temperaturen als auch an unserem Verhalten in der warmen Jahreszeit. Allerdings dürfe man sich laut der Virologin Melanie Brinkmann für den Sommer 2022 keine falschen Hoffnungen machen, wie 24vita.de verriet*.

Im dritten Jahr der Pandemie steht der Frühling nun kurz vor der Tür. Die Hoffnung war bei vielen Menschen groß, dass sich das Infektionsgeschehen auch in diesem Jahr im Frühjahr und Sommer wie zuvor beruhigt und den Menschen eine Art Verschnaufpause verschaffen wird. Angesichts der hohen Anzahl von Neuinfektionen sowie der Verbreitung der ansteckenderen Omikron-Variante warnt die Virologin allerdings vor dieser Annahme. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare