Hunderte Menschen belagern bei sommerlichen Temperaturen die Frühlingsanlagen an der Isar in München. Auf der Reichenbachbrücke im Vordergrund stehen Einsatzwagen der Polizei.
+
Wegen Zehntausender Verstöße gegen die Corona-Auflagen der bayerischen Staatsregierung haben die Behörden Bußgeldbescheide in Millionenhöhe verhängt.

Corona in Bayern

München überschreitet wichtigen Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen

Die Corona-Zahlen in der bayerische Landeshauptstadt München steigen.  Die Sieben-Tagen-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt nun über dem kritischen Wert von 50.

Die bayerische Landeshauptstadt München hat den Grenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern binnen einer Woche überschritten. Dies geht aus der täglich aktualisierten Statistik des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vom Freitag hervor. Der Wert gilt als wichtige Schwelle im Kampf gegen die Corona-Pandemie; wird er überschritten, sind verstärkte Infektionsschutzmaßnahmen vorgesehen. 

München erreichte den Wert von 50,7. Der Grenzwert wurde aber auch in anderen Regionen überschritten. So sind in Bayern die Stadt Würzburg (70,38), die Stadt Kaufbeuren (61,51), der Landkreis Garmisch-Partenkirchen (58,78) und der Landkreis Kulmbach (50,11) besonders betroffen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare