1. Startseite
  2. Panorama

Corona-Medikament aus BW macht Hoffnung: Paxlovid ab sofort erhältlich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Logo des Pharmakonzerns «Pfizer» in der Deutschlandzentrale in Berlin.
Der Konzern Pfizer steht hinter Paxlovid. Das Medikament wird auch in Deutschland eingesetzt. © Arno Burgi/dpa

Das Medikament Paxlovid von Pfizer ist seit Januar 2022 in der EU zugelassen und kann ab sofort von Ärzten in Deutschland via Rezept verordnet werden.

Freiburg – Ein elementarer Baustein in der Pandemiebekämpfung sind neben Impfstoffen auch Medikamente, die dann eingesetzt werden können, wenn sich Personen schon mit Covid-19 infiziert haben. Ein Problem war bisher, dass fast ausschließlich Therapien auf Antikörperbasis verfügbar waren, die in Kliniken zum Einsatz kommen. Die Betonung liegt auf „waren“, denn: Mittlerweile ist in Deutschland ein Corona-Medikament zugelassen, das speziell für die ambulante Therapie entwickelt wurde.

BW24* informiert über das in BW produzierte Corona-Medikament „Paxlovid“

Paxlovid ist eine Tablette, die schweren Krankheitsverläufe verhindern soll, spricht: Ärzte können sie Covid-Patienten verschreiben, die Gefahr laufen, einen schweren Verlauf zu entwickeln. Das Präparat von Pfizer wird zweimal täglich über maximal fünf Tage oral eingenommen und sollte möglichst schnell nach der Diagnose verordnet werden. In erster Linie sollen mit Paxlovid ältere sowie Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen behandelt werden. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare