1. Startseite
  2. Panorama

Corona-Fallzahlen: Steigende Neuinfektionen und sinkende Impfquoten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Utz

Kommentare

Deutschland steckt weiterhin mitten in der Omikron-Welle. Erneut vermeldet das RKI sechsstellige Corona-Neuinfektionen. Ein Überblick.

Update vom Samstag, 12.02.2022, 11.20 Uhr: Getrieben durch die Omikron-Variante steigen in Deutschland die Corona-Fallzahlen, während die Zahl der durchgeführten Impfungen sinkt. Pro Tag werden in der Bundesrepublik immer weniger Vakzinierungen gegen das Coronavirus verabreicht. 193.000 Impfdosen waren es beispielsweise am Freitag (11.02.2022). Das geht aus den Daten des Robert Koch-Instituts hervor. In der Woche zuvor wurden am Freitag noch 305.327 Menschen geimpft. Die Woche davor waren es 432.324 Impfungen.

Die Zahl der durchgeführten Impfungen in Deutschland sinkt – und das trotz steigender Corona-Fallzahlen. Am Freitag (12.02.2022) lag die Zahl der Impfungen bei 193.000. (Symbolbild)
Die Zahl der durchgeführten Impfungen in Deutschland sinkt – und das trotz steigender Corona-Fallzahlen. Am Freitag (12.02.2022) lag die Zahl der Impfungen bei 193.000. (Archivfoto) © Bernd Weißbrod/dpa

Derzeit haben mindestens 62,2 Millionen Menschen in Deutschland zwei Corona-Impfung erhalten. Das sind 74,8 Prozent der Bevölkerung. Mindestens 46 Millionen Menschen (55,4 Prozent der Bevölkerung) haben eine Auffrischungsimpfung bekommen. Mindestens einmal geimpft sind 63,3 Millionen Menschen beziehungsweise 76,1 Prozent der Bevölkerung

Über 15 Millionen Menschen in Deutschland ohne Corona-Impfung

23,9 Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind nicht gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 geimpft. Das sind 19,9 Millionen Menschen, allerdings sind vier Millionen von ihnen (4,8 Prozent) vier Jahre oder jünger und können aus diesem Grund nicht geimpft werden. Derzeit ist kein Impfstoff für diese Altersgruppe zugelassen.

Wie auch bei den Corona-Fallzahlen weist das RKI bei den Impf-Daten darauf hin, dass die Zahlen als Mindestquoten zu verstehen sind. Nicht alle Impfungen können durch das Meldesystem erfasst werden. Die tatsächliche Impfquote könne bis zu fünf Prozentpunkte höher liegen als auf dem Dashboard angegeben, erklärt das RKI.

 Corona-Fallzahlen (12.02.2021): RKI meldet mehr als 200.000 Neuinfektionen

Erstmeldung vom Samstag, 12.02.2022, 05.45 Uhr: Frankfurt/Berlin – Das Robert Koch-Institut hat die aktuellen Corona-Fallzahlen für Deutschland veröffentlicht. Laut Daten des RKI von Freitagnacht (12.02.2022) gab es 209.789 Neuinfektionen mit Sars-CoV-2. Den 7-Tage-Inzidenzwert gab das Institut mit 1474,3 an.

Dieser Wert erreichte somit abermals einen neuen Höchststand. Am Freitag hatte das RKI noch einen Corona-Wert von 1472,2 vermeldet. 198 neue Todesfälle, die im Zusammenhang mit der Krankheit Covid-19 und Infektionen mit dem Coronavirus stehen, kamen in der Statistik hinzu. In der Summe starben in Deutschland seit Beginn der Pandemie 119.877 Menschen.

Corona in Deutschland: Entwicklung der Fallzahlen und Inzidenz im Wochenüberblick

TagNeuinfektionen | Todesfälle | Inzidenz
Samstag (12.02.2022)209.789 | 198 | 1474,3
Freitag (11.02.2022)240.172 | 226 | 1472,2
Donnerstag (10.02.2022)247.862 | 238 | 1465,4
Mittwoch (09.02.2022)234.250 | 272 | 1450,8
Dienstag (08.02.2022)169.571 | 177 | 1441,0
Montag (07.02.2022)95.267 | 49 | 1426,0
Sonntag (06.02.2022)133.173 | 41 | 1400,8
Samstag (05.02.2022)217.815 | 172 | 1388,0
Quelle: Robert Koch-Institut / RKI
Corona-Fallzahlen
Das RKI hat erneut mehr als 200.000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland vermeldet. © Rene Traut/Imago Images

Die Corona-Hotspots liegen deutschlandweit verteilt, wobei Bayern als Bundesland hervorsticht:

Trotz hoher Fallzahlen fordert Virologe Hendrik Streeck Corona-Lockerungen: Die Politik soll „keinen Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften mehr machen“. (tu)

Auch interessant

Kommentare