Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Fuldaer Immunologe Prof. Dr. Peter M. Kern ist ob der Corona-Entwicklung zuversichtlich.
+
Der Fuldaer Immunologe Prof. Dr. Peter M. Kern ist ob der Corona-Entwicklung zuversichtlich.

Impfungen als Schlüssel

Corona-Experte macht Hoffnung: „Zwei Drittel des Weges sind geschafft“

Im Corona-Interview mit der Fuldaer Zeitung sprach der Immunologe Peter M. Kern aus Fulda über Hoffnungen dank der Impfstoffe und den Wettlauf mit dem Virus.

Fulda - Obwohl die Delta-Variante des Coronavirus* im Land grassiert, sieht Prof. Dr. Peter M. Kern (61) dem Herbst entspannter entgegen als im Vorjahr* - damals sprach er vor einem Tsunami-Potenzial. Gleichwohl warnt der Immunologe aus Fulda* vor der Illusion zu glauben, man könne trotz fortschreitender Impfung alle Todesfälle vermeiden.

„Ich glaube, wir sind ziemlich genau am Beginn des letzten Drittels“, sagte Kern. Zwei Drittel des Weges hin zu einer Immunisierung der Bevölkerung hätten wir zurückgelegt. Das Virus hole „mit der Delta-Variante aber gerade zum dritten Schlag aus“. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare