Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stephan Keller, Oberbürgermeister von Düsseldorf, eröffnet das „Impfzentrum 2.0“.
+
Düsseldorfs OB Stephan Keller eröffnete das „Impfzentrum 2.0“ in einer ehemaligen Bibliothek.

Am Hauptbahnhof

Düsseldorf eröffnet „Impfzentrum 2.0“ – es gibt eine Besonderheit

Das Impfzentrum in Düsseldorf hat sich vergrößert. In einer ehemaligen Bibliothek ganz in der Nähe des Hauptbahnhofs gibt es Erst- und Zweit-Impfungen sowie Booster.

Düsseldorf – Die Nachfrage nach der Corona-Impfung ist in Düsseldorf* weiter hoch. Deshalb hat die Stadt ihre dezentrale Impfstelle in größere Räumlichkeiten verlegt. In der ehemaligen Zentralbibliothek am Düsseldorfer Hauptbahnhof* stehen jetzt 1600 Quadratmeter für den ersten, zweiten und dritten Piks zur Verfügung. 24RHEIN* zeigt, wie die Corona-Impfung im Impfzentrum Düsseldorf abläuft.

Mit der Eröffnung des „Impfzentrums 2.0“ hat Düsseldorf seine Impf-Kapazität innerhalb kürzester Zeit verdoppelt. Pro Tag können in der neuen Impfstelle 1800 Impfdosen verabreicht werden. (sk)*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare