Corona-Pandemie

WHO warnt: Vor allem junge Menschen treiben die Ausbreitung des Coronavirus an

  • Lukas Rogalla
    vonLukas Rogalla
    schließen

Die WHO zeigt sich in der Corona-Pandemie besorgt. Vor allem junge Menschen sollen das Coronavirus unwissend verbreiten.

  • Die Infektionen mit dem Coronavirus steigen weltweit deutlich an
  • Die WHO warnt, dass vor allem junge Menschen die Ausbreitung begünstigen
  • Auch jüngere Menschen seien durch das Coronavirus „nicht unbesiegbar“, sagt die WHO

Das Coronavirus ist noch lange nicht überwunden. Dennoch nimmt der Leichtsinn bei vielen Menschen überhand - die Infektionszahlen steigen zurzeit deutlich an. Die Weltgesundheitsorganisation WHO zeigt sich über die neuesten Entwicklungen sehr besorgt. Vor allem junge Leute würden erheblich zur Ausweitung des Virus beitragen.

Coronavirus: Junge Menschen „nicht unbesiegbar“, sagt WHO

Problematisch ist laut WHO vor allem die Unwissenheit, mit der jüngere Leute das Coronavirus verbreiten. „Menschen in ihren 20er-, 30er- und 40er-Jahren treiben die Ausbreitung zunehmend voran“, sagte WHO-Regionaldirektor für den Westpazifik Takeshi Kasai in einem virtuellen Briefing. Viele seien sich überhaupt nicht bewusst, dass sie mit dem Coronavirus infiziert sind.

Damit verändere sich die Pandemie deutlich. Andere Bevölkerungs- und Altersgruppen, darunter alte und kranke Menschen seien dadurch stark gefährdet. Vor allem in dicht besiedelten Gebieten mit schlechter Gesundheitsversorgung könnte das kritische Folgen haben.

Die Ausbreitung des Coronavirus wird vor allem von jüngeren Menschen vorangetrieben, warnt die WHO.

Coronavirus: WHO warnt junge Leute vor Leichtsinn

Bereits im Juli warnte die WHO junge Menschen vor Nachlässigkeit in der Corona-Pandemie. „Es scheint, dass der Wiederanstieg der Fälle in mehreren Ländern teilweise darauf zurückzuführen ist, dass junge Menschen unachtsam geworden sind“, so Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus in einer Pressekonferenz. Jüngere Menschen seien nicht unbesiegbar, auch sie könnten an einer Erkrankung mit Covid-19 sterben. Deshalb müssten sie die „gleichen Vorsichtsmaßnahmen treffen wie der Rest der Bevölkerung, um sich und andere zu schützen", mahnte Tedros.

Vor allem junge Menschen verbreiten das Coronavirus, sagt WHO

Die Zahl der jüngeren Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert sind, steigt immer stärker an - auch in Deutschland. Vor allem im Urlaub und bei Partys kommt es häufig zu Neuinfektionen, die in Deutschland wieder verbreitet werden. Daher gilt mittlerweile für Reiserückkehrer aus Risikogebieten die Testpflicht. (Lukas Rogalla)

Ihre Entdeckung gilt als Durchbruch: Forscher*innen aus Frankfurt konnten die Verbreitung von Corona mit Krebsmedikamenten stoppen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Marius Becker/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare