+
Helmut Feldmann aus Marl kämpft für das Recht auf Sterbehilfe.

Neues Urteil macht Marler Hoffnung

COPD-Kranker Helmut Feldmann fordert ein Recht auf Sterbehilfe

Seit Jahren kämpft ein sterbenskranker Mann aus Marl vor dem Bundesverfassungsgericht um sein Recht auf Sterbehilfe. Jetzt schöpft er plötzlich neue Hoffnung.

Marl - Helmut Feldmann aus Marl ist unheilbar an COPD erkrankt und kämpft schon seit vier Jahren vor dem Bundesverfassungsgericht um sein Recht auf Sterbehilfe. Und dieser Kampf entwickelt sich zu einer unendlichen Geeschichte. Ein Urteil ist in nächster Zeit nicht zu erwarten.

Wie 24VEST.de* berichtet, macht ein aktuelles Urteil ihm aber neue Hoffnung, dass er seinem Leben doch auf legale Weise ein Ende setzen kann.

Bundesgerichtshof spricht zwei Ärzte frei

Der Bundesgerichtshof in Kassel hat nämlich bereits Anfang Juli zwei Mediziner in einem Grundsatzurteil vom Vorwurf eines Tötungsdelikts freigesprochen. Sie hatten Patienten bei Sterben begleitet und keine lebensrettenden Maßnahmen ergriffen.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion