+
Carmen Nebel in der ZDF-Sendung

Gewagte Szene

Auf der Bühne: Beatrice Egli lässt bei Carmen Nebel ihren Rock fallen

Am Samstagabend zeigte das ZDF wieder die „Carmen Nebel“-Show. Das waren die Höhepunkte der Show.

Update vom 13. Juli, 22.43 Uhr: Beatrice Egli wirbelte von Anfang an wie ein Wirbelwind durch „Willkommen bei Carmen Nebel“. Nachdem sie ihre beiden eigenen Lieder performt hatte, durfte die Schweizerin noch einmal gemeinsam mit Andy Borg auftreten. Doch für Bea ging es von der Couch-Ecke nicht direkt auf die Bühne. Carmen Nebel fragte die Sängerin, ob sie sich für den Auftritt noch einmal umziehen wolle. „Ich würde mich gerne umziehen“, so die Antwort. Die schlichte Antwort der Gastgeberin: „Du hast 30 Sekunden“.

Und schon lief Bea los. Neben der Sitzecke war ein Paravent auf der Bühne aufgebaut, hinter dem die Schweizerin verschwand. Allerdings waren die Füße der hübschen Sängerin zu sehen und somit auch, wie Beatrice Egli ihren Rock fallen ließ und stattdessen in eine Jeans schlüpfte. 

Das ZDF hielt aber immerhin nicht voll drauf, sondern schwenkte meist auf Andy Borg und Carmen Nebel, die nicht direkt vor dem Paravan standen. Andy Borg setzte der Szene die Krone auf, indem er in Richtung Beatrice rief: „Du kannst ruhig so rauskommen wie du bist“.

Letztendlich kam Beatrice Egli in Jeans statt Rock zurück und sang mit Andy Borg.

Nicht ganz zu unrecht fragt ein Twitter-User danach: „Warum genau musste sie jetzt den Rock gegen die Hose tauschen??“

"Verstehen Sie Spaß?" hat einen Streich mit Beatrice Egli als Opfer erneut ins Programm genommen.

Update vom 13. Juli, 21.27 Uhr: Die Sorge der Fans um Schlager-Star Beatrice Egli war groß, als die Schweizerin am Freitag von einem Unfall berichtete. Alles halb so schlimm - Bea hatte sich die Nase an einer Tür gestoßen. Allerdings tat die Schramme nicht nur weh, sondern kam auch noch zur Unzeit - einen Tag vor dem Auftritt bei „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Jetzt steht der Auftritt kurz bevor und Beatrice Egli gab via Instagram-Story ein kleines Update zu ihrer Nase. „Also meine Nase ist gut abgeschminkt, aber kaum kommt irgendwer dran - beim Küsschen geben oder beim Aus- und Anziehen - Boah - nein nicht dran kommen! Dann geht es gut.“ Das heißt dann wohl Küsschen-Verbot bei Carmen Nebel. Trotz „Näschen“ freut sich Beatrice Egli aber auf den Auftritt.

„Carmen Nebel“ im ZDF: Hasselhoff und Blümchen planen Coup - Desaster für Beatrice Egli

Update vom 13. Juni, 16.59 Uhr: Nur noch wenige Stunden bis zur Ausstrahlung von „Willkommen bei Carmen Nebel“ – mit einer wortwörtlich „angeschlagenen“ Beatrice Egli als Gast (siehe unsere Erstmeldung unten). Im Vorfeld berichtet die Bild  nun, welche hochkarätigen Gäste in dieser Ausgabe der Schlager-Pop-Klassik-Show noch auftreten werden: Knight Rider und „Looking for Freedom“-Sänger David Hasselhoff (66) und Jasmin Wagner alias Blümchen(39). Und sie werden höchstwahrscheinlich nicht getrennt auftreten! Dem Bericht zufolge haben die beiden jetzt einen gemeinsamen Song.

Ein gemeinsames „Baby“, für das sich die beiden Sänger spontan beim Kennenlernen bei einer Veranstaltung in Gelsenkirchen entschieden: „Die Chemie passte direkt. Das war elektrisierend“, erklärt David Hasselhoff in der Bild. Und Blümchen sagt: „Es ist schon irre. Früher hing er als Poster in meinem Kinderzimmer, jetzt standen wir zusammen im Studio.“ Den Blümchen-Hasselhoff-Song „You made the summer go away“, stellen sie heute zum ersten Mal in der Live-Show von Carmen Nebel vor. Kann es für Schlager-Fans eigentlich noch besser werden? Ja: Wenn Beatrice Egli spontan auch mitmachen würde. 

Carmen Nebel: Show in Offenburg 2019: Gäste im Überblick

Neben David Hasselhoff und Beatrice Egli sind diesmal auch viele weitere bekannte und auch weniger bekannte Gesichter mit dabei. Unter anderem werden auch Andy Borg, Paul Potts, Ireen Sheer, die Ehrlich Brothers, Lou Bega, Loona, Mickie Krause, Michael Holm, Fantasy, Ricchi e Poveri, sowie Markus Wolfahrt und seine Alpin KG auftreten.

Die News vom 12. Juni: Desaster für Beatrice Egli vor „Carmen Nebel“-Show

Pfäffikon - Beatrice Egli hat am Freitag nach dem Aufstehen einen stressigen Morgen. Sie beeilt sich - und da passiert ihr ein Missgeschick - mit durchaus sichtbaren Folgen. Selbst die Maskenbildner scheinen bei ihrem Anblick verzweifelt die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen: „Ich sitze gerade bei der Maske und die meinen, das kriegen sie nicht abgeschminkt hier“, erklärt Egli auf Instagram - und nimmt das Drama dann aber überraschend sportlich. 

Beatrice Egli: Eine Nase so rot, wie die von Rudolph, dem Rentier 

Ihre Nase ist rot, geschwollen und scheinbar ist die Wunde nicht zu kaschieren. Denn, man will es kaum glauben, Beatrice Egli ist am Morgen in der Hektik gegen eine Tür gelaufen. Zu sehen - und das sehr deutlich - an ihrer blutig-geschrammten Nase. 

Muss Egli mit lädierter Nase in ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auftreten? 

„Ich hoffe, ihr hattet einen guten Morgen“, schickt Beatrice Egli eine Video-Botschaft aus dem Auto. Die Siegerin der zehnten Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar präsentiert darin ihre frisch zugezogene Wunde in einem Instagram Post. 

Problem nur: Am Samstag tritt sie in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ auf - vor einem Millionenpublikum. Da möchte Egli natürlich nicht lädiert auf der Bühne stehen. 

Beatrice Egli nach Morgenunfall: So sieht ihre Nase aus

Doch die Sängerin scheint relativ entspannt - und nimmt sich selbst wohl nicht so ganz ernst: Egli vergleicht sich in der Story mit dem Filmcharakter Rudolph, dem Rentier. „Du wirst mit deiner leuchtenden Nase allen anderen Rentieren vorauslaufen“, ertönt eine Stimme im Hintergrund, während Egli sich in ihrem Post die Hörner aufsetzte.

 

An diesem Morgen sei bei einigen „wahrscheinlich die Zahnpasta auf dem Pulli gelandet. Andere haben den Zug verpasst. Es gibt so viele Dinge, die Morgens schieflaufen können. Nichtsdestotrotz: Lasst euch den Tag nicht vermiesen. Wir glauben an den Happy Day!“ 

Video: Beatrice Egli im Interview zu ihrer neuen Show "Schlager sucht Liebe"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion